Vereine, Organisationen, Institutionen


Arbeitskreis Heckenschutz (ursprünglich im Landkreis Lüchow-Dannenberg/Wendland – nun bundesweit): Der Arbeitskreis Heckenschutz zum Schutz von Hecken und Biotopverbundsystemen ist etwa seit 2002 aktiv. Naturfreunde informieren über die ökologische Bedeutung der Hecken, beraten, unterstützen, dokumentieren (Fotos, Ausstellungen, u.a. zur Kulturellen Landpartie). Angestrebt werden:- ein effektiver Schutz der Hecken und Bitopverbundsysteme,- Verbreitung von Pflegeempfehlungen zur naturnahen Pflege von Hecken,- Neuanpflanzungen von Hecken an Nebenwegen für Radfahrer und Wanderer (Stärkung des sanften Tourismus) - auch im Rahmen von Ausgleichsmaßnahmen, die der Schaffung und Abrundung von Biotopverbundsystemen dienen.
Kontakt Arbeitskreis Heckenschutz:
Jürgen Kruse, Niehuskamp 3, 48739 Legden-Asbeck, T: 02566 - 9709087
E-Mail: info(at)heckenschutz.de
www.hecke.wg.vu  
www.heckenschutz.de  

Arbeitskreis Naturnahes Grün - Mainz: Der Arbeitskreis Naturnahes Grün in Mainz hat in ehrenamtlicher Arbeit einen Naturgarten mit heimischen Pflanzen, naturnahen Wegen und Trockenmauern gebaut (Naturschaugarten Lindenmühle in Mainz - Bretzenheim). Dafür erhielten sie im Dez. 2005 einen Naturschutzpreis. Auf seiner Seite stellt der Arbeitskreis diesen Schaugarten und seine Entstehung vor. Eine Datenbank hilft außerdem bei der Suche nach passenden heimischen Pflanzen. Darüber hinaus sind vielfältige Informationen, Tipps und Veranstaltungshinweise zu finden, die zum Mitmachen einladen.

Biologische Station Westliches Ruhrgebiet e.V.: Die Internetseite der Biologischen Station Westliches Ruhrgebiet e.V. informiert über die Aufgaben und Tätigkeiten von Station und Trägerverein. Neben einem umfangreichen Archiv und Berichten zu aktuellen Aktionen kann der Besucher hier Informationen und Daten zu Kartierungen und Fundmeldungen von Flora und Fauna des Bereichs einsehen bzw. eigene Daten melden. Neben der Betreuung von Schutzgebieten leistet die Station naturschutzfachliche sowie wissenschaftliche Tätigkeiten und Beratung. Literaturtipps, Bestellmöglichkeit eigener Publikationen sowie ein Veranstaltungskalender verschiedener Anbieter runden das Angebot ab.

Blühende-Landschaft-Königswinter: In Königswinter am Rhein - ganz in der Nähe von Bonn - gibt es seit ein paar Jahren einen Zusammenschluss von Menschen, die "vor Ort", ganz pragmatisch Naturschutz betreiben. Sie sind im Sinne eines Netzwerkes als Arbeitsgruppe des gemeinnützigen Fördervereins "Lokale Agenda21-Königswinter" e.V. organisiert. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die Schaffung und der Schutz von Refugien für Wildbiene, Schmetterling und Hummel. Die gegenseitige Abhängigkeit von Insekt, Pflanze und Mensch, speziell der Wildkräuter und der Wildbienen, steht im Fokus dieser Bemühungen. Landwirtschaftliche Flächen und Wegraine, öffentliches Grün und private Gärten - hier stehen die Empfehlungen des Naturgarten e.V. oben an - sind die Bereiche, in denen wieder mehr Blütenvielfalt erzielt werden soll. Die Arbeitsgruppe Blühende-Landschaft-Königswinter arbeitet überparteilich und ohne Berührungsängste zu kritischen Themen, wie etwa der Belastung durch konventionelle Landwirtschaft, Fehler bei der Pflege von Ausgleichsflächen oder des Voranstellens von Sparzielen auf Kosten der Natur. Sie möchte zum Wohle von Mensch und Natur - ganz im Sinne der Konferenz für Umwelt und Entwicklung der Vereinten Nationen (UNCED) in Rio de Janeiro (1992) / Agenda21 - die Entwicklung der Region aktiv und beispielhaft voranbringen. Auf der Website www.bluehende-landschaft-koenigswinter.de finden die Leserinnen und Leser neben den Zielen und Strategien des Netzwerkes auch Beschreibungen von Projekten einzelner NetzwerkerInnen.

BUND - Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V.: Der BUND setzt sich ein für [...] die Schaffung und Erhaltung einer menschenwürdigen Umwelt in einer das Leben fördernden gesunden Landschaft, [...] den Arten- und Biotopschutz sowie den Tierschutz, Naturschutz und Landschaftspflege, die Förderung des Verständnisses für notwendige Schutzmaßnahmen in allen Kreisen der Bevölkerung, in der Jugend- und Erwachsenenbildung und insbesondere bei den verantwortlichen Persönlichkeiten in Politik, Verwaltung und Wirtschaft [...] (Auszug: Satzung des BUND §2, Abs.2) Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland BUND stellt auf seinen Internetseiten Aktivitäten, Ziele und Sitz von Bundesverband und Landesverbänden mit Kreis- und Ortsgruppen sowie der BUNDjugend vor. Er nimmt auf seinen Internetseiten zu umweltpolitischen Themen Stellung und fordert Bürger wie Politiker zu verantwortlichem Handeln auf. In zahlreichen Arbeitskreisen ist persönlicher Einsatz gefragt. Informationen in Form von Broschüren und anderen Publikationen können bestellt werden.

FiBL Deutschland - Wissenschaftlicher Service für den Ökolandbau: FiBL Deutschland e.V. bietet wissenschaftliche Serviceleistungen für den ökologischen Landbau, insbesondere an der Schnittstelle zwischen Forschung und Praxis. Das Institut ist mit Akteuren und Organisationen der Land- und Lebensmittelwirtschaft bestens vernetzt und findet fachübergreifend praxisnahe Lösungen. Die Ergebnisse werden schnell und zielgruppengerecht vermittelt. Aktuelles Projekt: Kinder-Garten im KindergartenEin neues Projekt im Rahmen des Bundesprogramms biologische Vielfalt will schon die Kleinsten für Natur und Artenschutz begeistern. Dafür wird ein Netzwerk von Kindergärten aufgebaut, das Tipps rund um Garten und Natur austauscht sowie viele neue Naturerlebnisräume für Kinder wachsen lässt. Das Projekt finden Sie unter www.kinder-garten.de

Gartenakademie Baden-Württemberg e.V.: Zur Förderung des Freizeitgartenbaus und der Gartenkultur entstand die Gartenakademie Baden-Württemberg e.V. aus einer breit angelegten Initiative der Verbände des Freizeitgartenbaus, der gärtnerischen Berufsverbände, Kommunen, Unternehmen und des Ministeriums für Ernährung und Ländlicher Raum. Die Gartenakademie hat u.a. zum Ziel, die große Schar nicht über Vereine mit Informationen versorgten Hobby- und Freizeitgärtner anzusprechen. Aber auch Fachleute der "Grünen Branche" können vom Fortbildungsangebot profitieren. Die Gartenakademie bietet außerdem qualifizierte Unterstützung der Kooperationspartner zur Umsetzung gemeinsamer Ziele. Thematische Schwerpunkte sind: umweltgerechte Gartennutzung, Kind und Natur, Öffentliches Grün in Stadt und Land sowie Garten- und Landschaftskultur. Die Gartenakademie ist in diesen Themenbereichen eine landesweite Koordinationsstelle und Netzwerkpartner. (Eigendarstellung)

NABU - Naturschutzbund: Aktiv für Mensch und Natur - so lautet das Motto, mit dem sich der Naturschutzbund NABU für eine lebenswerte Umwelt einsetzt, [...]. Der NABU möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. (Eigendarstellung des NABU) Auf seinen Internetseiten zeigt der NABU seine Ziele und Verbandsstrukturen auf. Weiterhin informiert er über die zahlreichen Aktionen des Bundesverbandes, der einzelnen Landesverbände und Ortsgruppen sowie der Naturschutzjugend NAJU zu Themen des Natur-, Arten- und Umweltschutzes. Es wird Basiswissen zu allen relevanten Bereichen vermittelt. Zudem erhält der Besucher ausführliche Tipps für den alltäglichen Umweltschutz. Informationen in Form von Broschüren und anderen Publikationen können bestellt werden.

Der Verein NATURnah  I  Unser Garten in Telgte e.V. schafft für interessierte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit Naturerlebnisse gestalten und begleiten zu können. 

Die Begriffe Naturgarten, Natur-Erlebnis-Raum, naturnahes Gewerbegrün und Naturnahes Öffentliches Grün erscheinen heutzutage auf der Wunschliste vieler Menschen, die in urbanen Strukturen arbeiten und wohnen. Das Interesse die Artenvielfalt der freien Landschaft in Siedlungsraum zu integrieren ist hierbei ein Grundbestandteil. Es entstehen artenreiche und vielfältige Lebensräume mit heimischen Wildpflanzen und ökologischen Baumaterialien. Aber auch die Teilhabe am Prozess des Entstehens eines Naturgartens, die sensible aber notwendige Pflege und auch die genussvolle Nutzung der Früchte der Arbeit - sei es durch Ernte oder den schlichten Aufenthalt im „eigenen“ Grün - sind Hintergründe dieses Bedürfnisses.

Der Verein NATURnah möchte an diesem Punkt anknüpfen. Brachliegende Flächen im Stadtbild, auf denen keine Bebauung vorgesehen oder gestattet ist, können zu Bürgergärten umgewandelt werden. Die Teilnahme am Erlebnis „Gärtnern“ wäre auf diesem Wege auch für Menschen, deren Wohnumfeld keine gestaltbaren Freiflächen umfasst, machbar. 

Kontakt: NATURnah- Unser Garten in Telgte e.V. - Ansprechpartnerin: Pia Loy - Mail: info(at)naturnah-telgte.de - Homepage (ab Dez. 2017) www.naturnah-telgte.de

Ökolgisches Schullandheim Licherode: Das Ökologische Schullandheim Licherode bildet ein Zentrum für praxisnahe Umweltbildung. Es [...] versteht sich als außerschulischer Lernort in naturnaher Umgebung, der die authentischen Strukturen der umliegenden Region ganz bewusst in seine Projektangebote mit einbezieht; so bieten sich Schülern vielfältige Möglichkeiten, ökologische Themen hautnah und ganzheitlich zu erleben und zu begreifen. (Eigendarstellung des Schullandheims). Das vielfältige Kursangebot kann auf der Internetseite ebenso abgerufen werden, wie eine Bildergalerie und sogar eigene Publikationen. Die schöne Benefiz-CD "Wunderweg und Weidenbaum" beispielsweise mit Naturerlebnisliedern von und mit Fredrik Vahle, die bei unseren Naturgartentagen 2005 vorgestellt wurde.