D - 31234: Regionalgruppe Süd-Ost Niedersachsen

Die Region Süd-Ost Niedersachsen ist ziemlich groß. Weil wir fast alle berufstätig sind und weit auseinander wohnen, treffen wir uns lediglich 1-2 Mal im Jahr zu einer Austausch- und Planungsrunde:

  • Ideen sammeln
  • den großen Rahmen beraten, die strategischen Linien
  • auf welchen Veranstaltungen wollen wir den Verein Naturgarten e. V. wie repräsentieren 
  • wer hat Zeit, bei Aktionen mitzumachen, welche Mittel, Ausstattung brauchen wir dazu.

Jedes Mitglied hat andere Möglichkeiten und bringt andere Ressourcen ein.
Eigentlich wollten wir jedes Jahr gemeinsam einen Tagesausflug unternehmen; interessante Ziele kennen wir zuhauf, aber es ist ein 2-Jahres-Abstand daraus geworden. Im Frühjahr 2004 haben wir bei herrlichstem Maiwetter eine Exkursion zum Geologie-Natur-Erlebnispfad "Heeseberg" unternommen, zur Adonisröschenblüte der Trockenrasen des Elm. Anschließend wurden wir im "magischen Garten" von Lisa und Siggi Heinze mit Kaffe, Tee und Kuchen verwöhnt.
Unser wichtigstes Ziel ist die Verbreitung der Naturgartenidee in Wort, Schrift und am Liebsten durch die Praxis: jede neue Gestaltung eines naturnahen Lebensraums mit heimischen Wildpflanzen wird Grundlage einer nachhaltigen und lebensfrohen Umwelt. Mehrere Mitglieder der Regio-Gruppe SO NS bieten über verschiedene Umweltbildungseinrichtungen, über Kooperationen mit anderen Vereinen und die Kreisvolkshochschulen Weiterbildungsmöglichkeiten zu verschiedenen Themen des Naturgartenbereichs an.
In Kleingruppen arbeiten wir dann enger und häufiger zusammen, je nach Anlass und Neigung.

Unser größter gemeinsamer Auftritt als rein ehrenamtliches Engagement war die Teilnahme an der Verbrauchermesse ABF auf dem Messegelände in Hannover im Februar 2003. An fünf Tagen betreuten wir ganztägig einen Stand. Ermöglicht wurde dies durch das Amt für Umwelt und Stadtgrün der Stadt Hannover, durch die Teilnahme am Projekt "Offene Pforte zu Gärten in und um Hannover".
Mehrere Mitglieder der Regio-Gruppe SO-NS nehmen an den "Offene-Pforte-Aktionen" ihrer Umgebung teil und öffnen ihre Privatgärten ein- oder mehrmals im Jahr für einige Stunden am Tag für die Öffentlichkeit. Besucher können sich über das Leben in einem Naturgarten vor Ort informieren, über seine Entstehung, seine Pflege. Viele Fragen werden bei diesen Gelegenheiten gestellt und beantwortet. Es findet ein reger und spannender Erfahrungsaustausch statt. Viele Besucher sind begeistert über die ausgelegte Naturgarten-Fachliteratur, die Informationen über den Verein Naturgarten und die Leistungen seiner Mitgliedsbetriebe. Viele Besucher sind dankbar, wenn sie Hinweise über Bezugsquellen für heimisches Wildpflanzen-Saatgut und Pflanzen erhalten können.
So ein Tag der "Offenen Pforte" ist ein hervorragender Werbeträger für die Naturgartenidee.

Termine und Veranstaltungen

Montag, 09. April 2018

18:30 Uhr

Jahrestreffen Gastgeber und Kooperationspartner Offene Pforte Hannover.

Es stehen hier nur 2 - 3 Plätze zur Verfügung. Bei Interesse bitte bei Frau Rosemarie Gemba melden.

Sonntag, 06. Mai 2018

10 -  17 Uhr

Pflanzenbörse des Gartenkulturvereins Hildesheim e.V.

Kulturcampus Domäne Marienburg, Domänenstraße, 31141 Hildesheim

Teilnehmende des Naturgarten e.V. : Staudengärtnerein Tangermann und Gisela Grundemann

Samstag und Sonntag

19. und 20. Mai 2018

11 - 18 Uhr

außerdem nach telefonischer Vereinbarung

Offene Pforte im Natur-Erlebnis-Garten von
Ursula Rücks und Friedhelm Selke
Adresse:
31515 Wunstorf OT Mesmerode, Auhagener Straße 22
Telefon: 05031- 91 28 99
Beschreibung:
Barfußweg um die Blumenuhr, Herberge für den Wildbienennachwuchs, Totholzhaufen, Trockenmauern, Senkgarten mit einem Quellstein (im Bau), Benjeshecke, Wildhecke, Biotop für Frösche, Kröten, Libellen ..., Stein- und Holzmauern, Teich, verschlungene Wege, Sitzplätze, Grillplatz am Teich, kreative Verwendung von gebrauchtem Baumaterial, viele verschiedene heimische Pflanzen, Kräuterspirale, Verkostung von Wildfruchtmarmeladen, Informationen zu Selbstversorgung mit essbaren Wildpflanzen, Kaffee und Kuchen.
Verantwortlich: Ursula Rücks und Friedhelm Selke

Sonntag, 24. Juni 2018

15 - 18 Uhr

außerdem nach telefonischer Vereinbarung

Offene Pforte im NaturerlebnisGarten der Familie Gemba in
31234 Edemissen, Waterkamp 24,
Verantwortlich: Rosemarie Gemba
Beschreibung:

Mittelgroßer Natur-Erlebnis-Garten mit kleinem Teich, Sumpfgraben, Hecken, Wegen und Sitzplätzen, Dach- und Fassadenbegrünung, umfangreiche Totholzhecken, Trockenmauern und Beete mit z. T. seltener Wildpflanzen-Flora rund um ein Niedrig-Energie-Holzhaus (Baujahr 1994), Info-Tisch der Regionalgruppe SO-Niedersachsen

Sonntag, 24. Juni 2018

18:30 - 19:00 Uhr, Imbiss/zwangloser Austausch, 19:00 - 20:30 Uhr Regiogruppen-Sitzung

Regionalgruppen-Treffen für Mitglieder und Gäste
31234 Edemissen, Waterkamp 24,
Verantwortlich: Rosemarie Gemba

 

Zeitungsartikel

02. Juni 2017, "Platz geschaffen für Kronwicke und Natternkopf"

07. Juni 2017, Peiner Allgemeine Zeitung, "Pflege-Einsatz an der Edemisser Trockenmauer"

22. Juni 2017, "Verständnis wecken für Wildpflanzen"

23. Juni 2017, "Ein Plädoyer für die Wildpflanzen"

21. Juli 2017, Peiner Allgemeine Zeitung Spezial, Naturnahes öffentliches Grün, "Vorbildliche Grüne Oasen"

04. August 2017, Braunschweiger Zeitung, "Warum Wildkraut wichtig ist"

18.August 2017, Braunschweiger Zeitung, "Wilde 9"

19. August 2017, Peiner Allgemeine Zeitung, "Wilde 9"

Unsere regelmäßig aktiven Regionalgruppen-Mitglieder

Kontakt: Rosemarie Gemba
Waterkamp 24
31234 Edemissen
Tel. 05176-90038
Fax 05176 - 922502
Email: regiogruppe-niedersachsen(at)naturgarten.org

Schwerpunktthemen beruflich und ehrenamtlich: NaturErlebnisRäume für Schulen, Kindergärten und Spielplätze in Beteiligungsprojekten, Natur-Erlebnis-Garten: Beratungen, Planungen, Ausführungen, Vorträge, Workshops, Lehrerfortbildung, Ausbildung von "Fachkräften für Natur und Umwelt", "Offene Pforte Peine und Hannover"