Regionalgruppe Ravensberger Land (Teutoburger Wald )

Die Regionalgruppe Ravensberger Land (nördlicher Teutoburger Wald) gründete sich am 25. August 2017.

Der Teutoburger Wald ist europäisches Schutzgebiet nach Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH). Das Ravensberger Land umfasst den nördlichen Teil des Kreises Gütersloh und liegt zwischen Bielefeld und Osnabrück.  Wir sind aber auch offen für Mitglieder aus dem weiteren Umfeld.

Die Umgebung ist vorwiegend landwirtschaftlich geprägt. Die Äcker zeigen allerdings häufig Monokulturen für Biogasanlagen. Statt alter Wiesen gibt es vielfach Grasflächen, die mindestens vier Mal im Jahr gemäht werden. Auch ein Blick in die privaten Gärten, Industriegebiete und auf öffentliche Flächen zeigt, dass heimische Pflanzen ein eher bescheidenes Leben führen. Immerhin sind die Gräben und Ackerraine im ländlichen Bereich teilweise wieder bunter geworden.

Wir wollen die Ziele des Naturgarten e.V. in unserer regionalen Umgebung umsetzen:

  • Erhaltung, bzw. Wiederaufbau einer weitgehend intakten heimischen Pflanzen- und Tierwelt durch Gestaltung naturnaher Lebensräume. Dazu gehört auch ein ökologisch ausgerichteter Obst- und Gemüseanbau sowie Kleintierhaltung in einem naturnahen Garten.
  • Wir möchten nicht nur den eigenen Garten hin zu einem naturnahen Lebensraum verändern, sondern auch Einfluss nehmen auf den Bereich öffentlicher Grünanlagen und Gestaltung von Industriegebieten.
  • Das Wissen über naturnahe Gärten ist zum Teil verlorengegangen. Gegenseitiger Austausch innerhalb der Gruppe, aber auch z.B. mit anderen Regionalgruppen, gemeinsame Besuche von Veranstaltungen und privaten Naturgärten, die Teilnahme an der „offenen Gartenpforte in der Ravensberger Landschaft“ und ähnliche Aktivitäten sollen das Wissen erweitern.
  • Mit unserer Öffentlichkeitsarbeit möchten wir das Interesse und Bewusstsein für die Schaffung und Erhaltung naturnaher Lebensräume der Allgemeinheit nahe bringen.

Aktivitäten

Jahresrückblick 2020


Die Regionalgruppe „Ravensberger Land“ ist mittlerweile 3 Jahre alt. Die Anzahl der Mitglieder liegt bei 16 Personen.
Bedingt durch die Corona-Pandemie kamen die Aktivitäten der Gruppe Anfang März nahezu zum Erliegen:

  • die monatlichen Gruppentreffen wurden nur bis Februar durchgeführt
  • 2 der Mitglieder der Gruppe nahmen im Februar an den „Naturgartentagen“ in Heidelberg teil
  • einzelne Anfragen von Interessierten wurden bearbeitet
  • die vorgesehenen Infostände auf Umweltmärkten in den benachbarten Gemeinden, auf dem Baumschultag der Bioland Baumschule Upmann und dem Kartoffelmarkt in Borgholzhausen fielen den Corona-Beschränkungen zum Opfer
  • ebenso wurde alle vorgesehenen Vorträge, Exkursionen und sonstigen Aktivitäten abgesagt


Geplant ist, die Aktivitäten im Frühjahr 2021 wieder aufzunehmen.

 

Vorschau 2021


Da in 2020 keine Aktivitäten stattfanden, übernehmen wir die Punkte des letzten Jahres in das kommende Jahr:

  • Neue Veranstaltungen/Wege ausfindig machen, wie wir den Gedanken des Naturgartens in unserer Region weiter verbreiten können
  • Präsentationsmaterial erarbeiten bzw. verbessern
  • Vorträge halten
  • Schwerpunkte setzen
  • Zusammenarbeit mit den Regionalgruppen Löhne und Osnabrücker Land ausbauen
  • Weitere Naturgartenbesichtigungen und Besuche von Vorträgen
  • Kontaktaufnahme zu interessierten Gartenbesitzern
  • Kontaktaufnahme zu anderen Gruppen, die im Bereich Naturschutz engagiert sind
  • Wege herausfinden, wie wir öffentlichkeitswirksam besser wahrgenommen werden können

 

 

Kontakt

Karen van Laak
Kleistraße 9
33829 Borgholzhausen
Tel.: 05425 - 7413
E-mail: regiogruppe-ravensbergerland(at)naturgarten.org