Partner: Stiftung für Mensch und Umwelt

Die Stiftung für Mensch und Umwelt, bekannt durch die seit 2010 äußerst erfolgreiche Initiative „Deutschland summt! Wir tun was für Bienen“, richtet die Aufmerksamkeit vieler Menschen auf die Bedeutung unserer Wild- und Honigbienen und unsere Abhängigkeit von einem funktionierenden Ökosystem.

Nachdem letztes Jahr fast 200 Gruppen mit mehr als 2.500 Teilnehmern insgesamt knapp 35 Hektar Blühoasen pflanzten, sollen dieses Jahr (2018) noch mehr Menschen aktiviert werden! Die Insekten werden es uns danken, wir haben keine Zeit zu verlieren!

Laufzeit: 1. April bis 31. Juli 2018

Teilnehmergruppen: Privatgärten (auch Einzelpersonen), Balkone (auch Einzelpersonen), Kleingärten, Unternehmensgärten, Schul- und Kitagärten sowie kommunale Flächen.

Der Aktivierungs-Wettbewerb will die Aufmerksamkeit darauf lenken, dass wir alle dazu beitragen können, den Rückgang der bedrohten Wildbienen zu stoppen. Und dass gemeinsames Pflanzen sehr viel Freude bereitet. 

Die Wildbienen haben in Zeiten zunehmend intensivierter Landwirtschaft und ausgeräumter Landschaften immer weniger Nahrungs- und Überlebensmöglichkeiten. Wir können jedoch in unseren Siedlungen durch entsprechend naturnahe Pflanzungen und Gestaltung  zu Ihrem Fortbestand beitragen. Mögen sich viele Menschen mit kreativen Ideen an diesem Wettbewerb beteiligen!

Veröffentlichungen:

Kontakt:
Dr. Corinna Hölzer
Stiftung für Mensch und Umwelt
Hermannstr. 29
14163 Berlin-Zehlendorf
Tel.: 030.394 064 -304
Fax: 030.394 064 -329
E-mail: hoelzer(at)stiftung-mensch-umwelt.de
www.stiftung-mensch-umwelt.de
www.deutschland-summt.de