Partner: Netzwerk Blühende Landschaft

Das Netzwerk Blühende Landschaft (NBL) und der Naturgarten e.V. bewegen sich in ähnlichen Bereichen: Beide streben u.a. artenreiche, blühende Landschaften und Siedlungsräume mit heimischen Pflanzen an. Was liegt da näher, als die Aktivitäten beider Vereine, da wo es passt, zusammenzuführen? Seit 2012 arbeiten NBL und Naturgarten e.V. intensiv miteinander. Fachliches Crossover, Treffen von Vorständen und Aktiven, gemeinsame Veranstaltungen, etliche Telefonkonferenzen, es wächst was zusammen.

Ein Produkt unserer Kooperation sind unsere gemeinsamen Leitlinien. In diesem Sinne möge das Netzwerk zwischen NLB und Naturgarten e.V. weiter wachsen, fester und dichter werden.

Blühende Landschaft? Wo finden blütenbesuchende Insekten in der Monotonie der Getreidefelder und Wiesen heute ihre Nahrung? Um den Insekten wieder eine Überlebenschance zu geben, um die Bestäubung der Wild- und Kulturpflanzen zu sichern und damit auch die Vielfalt von Flora und Fauna zu erhalten, müssen wir unsere Kulturlandschaft, aber auch unsere Siedlungsräume verändern. Das einförmige Grün und die Artenarmut der Äcker, Grünlandflächen sowie vieler Siedlungsräume muss wieder durch Blütenpflanzen bereichert werden. Das Netzwerk Blühende Landschaft will nicht nur eine Interessensgemeinschaft für Insekten sein. Es zielt auch auf eine Verbesserung der Lebensräume von Pflanze, Tier und Mensch. Wenn aus grünen Produktionsflächen wieder eine blühende Kulturlandschaft wird, dann ernährt die Landwirtschaft nicht nur uns Menschen. Das Netzwerk Blühende Landschaft hat sich zum Ziel gesetzt, durch Handlungsempfehlungen und Initiativen unsere Landschaft und die Siedlungen wieder zum Blühen zu bringen. Dabei arbeitet das Netzwerk Blühende Landschaft mit einer Vielzahl von Organisationen und Verbänden aus den Bereichen Landwirtschaft, Imkerei, Naturschutz und weiteren an dem Thema interessierten Partnerorganisationen, wie dem Naturgarten e.V., zusammen.    

Das Netzwerk Blühende Landschaft stellt sich folgenden Aufgaben:

  • Vorhandene Konzepte erfassen, die Honig- und Wildbienen sowie allen anderen nektar- und pollensuchenden Insekten wieder eine Lebensgrundlage schaffen
  • In Zusammenarbeit mit Landwirten, Naturschützern, Beratern, Verbrauchern, Gärtnern, Imkern, Wissenschaftlern und Landschaftsplanern neue, insektenfreundliche Bewirtschaftungskonzepte entwickeln
  • Modellprojekte initiieren und Fördergelder dafür akquirieren
  • Den Dialog mit allen betroffenen Interessenverbänden zur breiten Umsetzung geeigneter Konzepte suchen
  • Gespräche mit politischen Parteien und der Agrarverwaltung führen, um eine entsprechende Lenkung der landwirtschaftlichen Fördermittel zu erreichen
  • Die breite Öffentlichkeit sensibilisieren
  • Eine blühende Landschaft gestalten, in der Menschen und Tiere sich wohl fühlen können

Das Netzwerk Blühende Landschaft ist eine Initiative von Mellifera e.V. – Initiativen für Biene, Mensch und Natur (www.mellifera.de)

Kontakt: Netzwerk Blühende Landschaft - eine Initiative von Mellifera e.V.
Barbara Heydenreich / Holger Loritz
Fischermühle 7
D - 72348 Rosenfeld
www.bluehende-landschaft.de
info(at)bluehende-landschaft.de 
07428-945249-28