Kooperationspartner: Naturgarten e.V. und Bioland e.V.

Seit 2009 steht dem Naturgarten e.V. mit Bioland ein starker Kooperationspartner zur Seite.
Was bisher nur bei der biologischen Erzeugung von Pflanzen, artgerechten Tierhaltung und der Weiterverarbeitung von Lebensmitteln praktiziert wurde, hält seit 2009 Einzug im naturnahen Garten- und Landschaftsbau: Privatgärten, öffentliches Grün, Gewerbegrün und Spielräume können biologisch und naturnah geplant, gestaltet und gepflegt werden - dank der Zusammenarbeit von Naturgarten und Bioland.

Es gibt wichtige Gründe, warum gerade BIOLAND Kooperationspartner des Naturgartenvereins geworden ist: Seit der ersten Kontaktaufnahme nach den Naturgartentagen 2006 waren beide Vereine sehr interessiert und offen für eine Zusammenarbeit. Der Naturgarten e.V. hat viel Zeit und Wissen investiert, um gemeinsam mit Bioland verbindliche Richtlinien zu entwickeln. Viele produzierende Mitgliedsbetriebe des Naturgarten e.V. waren bereits Bioland-Betriebe und können heimische Wildpflanzen in Bio-Qualität zur Verfügung stellen..

Bio-Standards einzuhalten bedeutet die konsequente Einhaltung, Umsetzung und damit Verbreitung der Naturgarten-Ziele und Ideen.

Hier eine kurze Erläuterung.

Alle Betriebe, die sich dazu berufen fühlen, können das Aufnahme- und Kontrollverfahren zum Fachbetrieb für Naturnahes Grün - empfohlen von Bioland durchlaufen und sich damit qualifizieren.Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Zu den Fachbetrieben:  Fachbetrieb - Empfohlen von Bioland

Infos & Kontakt:

Bundesgeschäftsstelle Naturgarten e.V.

Reuterstr.175
53113 Bonn
T. 0228- 29971300
Email: geschaeftsstelle(at)naturgarten.org

Aktuelle Fachbetriebsrichtlinien - Gesamtversion, Teile 1 bis 3 (Stand 2020)

Naturgarten und Bioland - Der Weg

Pressemitteilung zur Kooperation

Naturgarten e.V. und Bioland e.V. sind Kooperationspartner. Erster zertifizierter „Naturgarten- Empfohlen von Bioland" wird der Öffentlichkeit vorgestellt. Bioland & Naturgarten in Weisel, 06. August 2009.

Am 6. August 2009 startete die neue Kooperation von Bioland e.V. und Naturgarten e.V. Damit ist künftig die Zertifizierung von Dienstleistungen im naturnahem Garten- und Landschaftsbau sowie die Zertifizierung von Produktionsbetrieben im Wildpflanzen- und Wildsamenanbau möglich. Beim Pressetermin in Weisel (Nähe Loreley) stellten beide Verbände den ersten zertifizierten „Naturgarten- empfohlen von Bioland" der Öffentlichkeit vor.

20 zertifizierte Fachbetriebe für Naturnahes Grün - empfohlen von Bioland werden zukünftig Leistungen nach gemeinsam entwickelten Richtlinien anbieten. Sie sind spezialisiert in den drei Kategorien „Planung, Gestaltung und Wildpflanzen- und Wildsamenproduktion". Der Gartenliebhaber kann nun deren umfassende Planungs- und Gestaltungsangebote nutzen, in denen gezielt einheimische, biologisch erzeugte Wildpflanzen sowie umweltverträgliche Baumaterialien im naturnahen Garten- und Landschaftsbau eingesetzt werden.

„Mit der Kooperation übernehmen Bioland e.V. und Naturgarten e.V. die ökologische Vorreiterrolle im naturnahen Garten- und Landschaftsbau", freut sich Thomas Dosch, Präsident von Bioland e.V. und erläutert: „Die Entwicklung von naturnahem Grün leistet dabei einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der biologischen Artenvielfalt und einer Minimierung des Ressourcenverbrauches."

„Durch strenge Richtlinien, unabhängige Kontrollen und eine eigene Marke grenzen wir uns gegenüber dem konventionellen Garten- und Landschaftsbau klar ab", beschreiben Reinhard Witt und Kerstin Lüchow, Vorstände von Naturgarten e.V. das Konzept. „Unsere Fachbetriebe garantieren eine hohe ökologische Qualität im Dienstleistungsbereich und bei der biologischen Wildpflanzenproduktion - das wird jetzt durch glaubwürdige Zertifikate sichergestellt", ergänzen sie und hoffen, „dass noch möglichst viele weitere Naturgärten in dieser Art entstehen werden". 

Kernstück der Zusammenarbeit sind die gemeinsam entwickelten Richtlinien. So sind z.B. bei der Gestaltung von Naturnahem Grün mindestens 60% biologisch-einheimische Wildpflanzen zu verwenden. Der Einsatz von problematischen, invasiven Pflanzenarten oder gentechnisch verändertem Saat- und Pflanzgut ist nicht gestattet. Ebenso tabu sind Natursteine aus Übersee und Tropenhölzer.

Diese Grundsätze sind in Deutschlands erstem „Naturgarten - empfohlen von Bioland" der Familie Knecht in Weisel im mittleren Rheintal berücksichtigt worden. In nur sechswöchiger Bauzeit entstand dieser struktur- und artenreiche Naturgarten. „Wir genießen täglich unser Gartenparadies", schwärmen Elke und Ernst Knecht. „Während andere in Urlaub fahren, beobachten wir Hummeln und Wildbienen bei der Nektarsuche oder ruhen wir uns bei einem Glas Wein auf dem Sitzplatz aus", erzählen sie begeistert. „Nachdem wir bereits jahrelanges Naturgartenmitglied sind, wollten wir 2007 endlich unseren eigenen Garten naturnah umgestalten und konsequent biologisch anlegen lassen. Überall werden Lebensräume zerstört - wir wollen der Natur einen Teil zurückgeben", meint Ernst Knecht. „Die Planung von Naturgarten-Fachbetrieb Robert Thöle mit vielen Elementen aus dem Naturgartenbereich hat uns sofort gefallen ", äußert Elke Knecht, die sich mit Ihrem Mann sehr über die gelungene Umgestaltung freut. Die Frage, was denn das Besondere an Ihrem Garten sei, beantworten sie einstimmig: „Durch die Bepflanzung mit einheimischen Wildpflanzen kommen auch die Tiere, v.a. die vielen Insekten wieder in unseren Garten zurück. Flora und Fauna sind optimal aufeinander abgestimmt - unser Garten ist jetzt Erlebnis-, Erholungs-, und Überlebensraum zugleich".

Die Betreuung der Fachbetriebe für Naturnahes Grün und die Information von Interessenten übernimmt Naturgarten e.V. Bioland e.V. unterstützt seinen Kooperationspartner vor allem bei der Kommunikation, bei der Belieferung der Fachbetriebe mit Bioland-Pflanzgut und bei der Weiterentwicklung der Zertifizierung.  

Weitere Informationen:

Naturgarten e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Reuterstraße 157

53113 Bonn

0228 - 299713 00

geschaeftsstelle(at)naturgarten.org
 

Bioland e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Kaiserstr. 18
55116 Mainz
Pressestelle Gerald Wehde
Tel. 0 61 31 - 23 97 9 -20
Fax 0 61 31 - 23 97 9 -27
E-Mail: presse(at)bioland.de

 
 

Naturgarten-Bioland Kooperation Naturgarten-Bioland Kooperation

Naturgarten-Bioland Kooperation --