Vier neue Fachbetriebe 2019

Das Jahr 2019 war sehr erfolgreich für die Fachbetriebe für naturnahes Grün - empfohlen von Bioland. Nicht nur die 10jährige Kooperation mit Bioland konnte auf dem Buga-Garten in Heilbronn gebührend gefeiert werden, sondern auch das insgesamt 20jährige Bestehen der Fachbetriebe.

Mehr noch: Der Zulauf und die Qualifizierung neuer Kandidaten hält nach wie vor an. 2019 konnten vier neue Fachbetriebe erfolgreich ihre Prüfung ablegen. Dabei freut es uns besonders, dass neben drei neuen Planungsbetrieben auch zwei ausführende hinzugekommen sind.

Es zeigt sich ein fürs andere Mal, wie wertvoll die Prüfung für den zu Prüfenden selber ist. Zum einen setzte er sich intensiv mit seiner Art zu arbeiten auseinander und fängt an, sich an der einen oder anderen Stelle Gedanken zu machen über das wie und warum. Dann bringt die Auseinandersetzung, wieviel heimische Pflanzen und wieviel bio soll und will ich haben, eine Schärfung des eigenen Profils. Das gilt für die Innen- wie die Außendarstellung. Und schließlich ist der Prüfungstag selber nichts anderes als ein Gespräch auf Augenhöhe mit anderen vom Fach. Die sehen Dinge, für die man selber blind ist. Eine intensive Fortbildung am eigenen Objekt und sogar eigenen Leib.

So zeigte sich, dass die Prüfung selbst die eigenen Standards erhöht. Und das sind die Neuen:

Gartendesign Noga, Recklinghausen (Ausführung)

Naturverrückt, Murnau (Planung)

Naturgartenbau, Seeshaupt (Ausführung)

Naturart, Markgröningen (Planung)

Auch dieses Jahr war es wieder so, dass die Profikurse das Rüstzeug bringen, um relativ schnell zum Fachbetrieb zu werden. Barbara Nora (Gartendesign) und Martin Schröferl (Naturgartenbau) belegten Kurs 2, Ingrid Völker (Naturverrückt) Kurs 3.

Wir gratulieren allen und wünschen einen erfolgreichen Start als Fachbetriebe. Und wir freuen uns auf die nächsten Kandidaten: 2020 wird weitere neue Fachbetriebe sehen.

Hier geht’s weiter zum Fachbetrieb. Wenn Sie bitte mal reinkommen würden? Hier findet gerade eine Prüfung statt. Im Grunde ist es gar nicht so schlimm. Und, vielleicht wären Sie sogar stolz, ihre eigenen mit Liebe und Herz ausgedachten Pläne und Projekte einmal einer unabhängigen Jury vorstellen zu können? Prüfung Martin Schröferl’s an seinem Natur-Erlebnis-Spielplatz in Seeshaupt