Tiere im Naturgarten und Bestimmungsbücher

Buchcover von Vögel - unsere Nachbarn

Vögel - unsere Nachbarn

Verlag: Hrsg.: Schweizerische Vogelwarte Sempach
ISBN: 978-3952106433
Seiten/Umfang: 263 Seiten, viele Farbfortos
Erschienen: 2004
Preisinfo: SFR 68,00 Euro

... alles lesen

Bezug: Schweizerische Vogelwarte, CH 6204 Sempach. Tel.: 0041 / 41 462 97 00. www.vogelwarte.ch Die Schweizerische Vogelwarte ist eine gemeinützige Stiftung, die wissenschaftliche Grundlagen für Vogelkunde und Vogelschutz erarbeitet. Von daher darf man trotz des populären Ziels eine fachlich hochwertige Abhandlung erwarten. Dem ist so. Das ziemlich umfangreiche Buch führt uns zunächst in die gefiederte Vielfalt rund ums Haus. Gezeigt wird mit aufschlussreichen Karten, wie wichtig inzwischen Siedlungsräume als Vogelreviere sind. Im folgenden nehmen Porträts von 57 im Siedlungsgebiet häufigen Arten die Hälfte des Buches ein. Jede Art wird auf je einer Doppelseite beschrieben und mit interessanten Fotos vorgestellt. Außerdem gibt es Angaben zum Vorkommen und Häufigkeit in der Schweiz. Im Kapitel Vogelleben im Jahresverlauf erhält der Leser aufschlussreiche Informationen über das Vogelleben in Garten und Stadt. Sehr wichtig ist der Teil über den vogelfreundlichen Garten mit Hinweisen zur Anlage aller Vogellebensräume, natürlich reden die Autoren hier vom Naturgarten. Auch der Blick für anderes Tierleben im Garten bleibt offen. In den Praxistipps für den Vogelschutz schreiben die Autoren, wie man Vögel vor Gefahren schützt und oder mit Nisthilfen, Tränken, Fütterung, etc. helfen kann. Der Spagat zwischen wissenschaftlichem und populärem Anspruch ist der Vogelwarte mit diesem großzügig ausgestatteten Buch hervorragend gelungen. Besondere Aufmerksamkeit bringen die exzellenten Fotos, die unsere Gartenvögel in oft ungewöhnlichen Situationen zeigen. Allein diese motivierenden Bilder sind den Preis wert. Obwohl das Buch schweizspezifisch ausgerichtet ist, lohnt der Kauf auch für Nicht-Schweizer-Leser, die ein Herz für Vögel haben.

Buchcover von Schmetterlingsland Baden-Württemberg

Schmetterlingsland Baden-Württemberg

Verlag: BUND Werkzeug
ISBN:
Seiten/Umfang:
Erschienen:
Preisinfo: 4,00 Euro

... alles lesen

Genialer Titel, wunderschönes Layout, sehr gut aufbereiteter Inhalt, her-vorragender Schreibstil: Auch im Schmetterlingsland Baden-Württemberg stehen immer mehr Falterarten auf der Roten Liste. Wie sich das ändern könnte, zeigt diese 48seitige Broschüre. Sehr viele Details wurden von den Autoren liebevoll zusammen getragen. Natürlich erfährt der Leser erst einmal, woher der Name kommt (butterfly=Butterfliege???), wie Schmetterlinge leben und welchen Gefahren sie ausgesetzt sind. Es wird die ketzerische Frage gestellt, wozu wir Schmetterlinge eigentlich brauchen? Um dann im Hauptteil konkrete Tipps zu geben, wie sie in Stadt & Dorf, Feld & Flur geschützt und angelockt werden können. Diese Broschüre ist kein typisches Bestimmungsbuch. Sie ist unterhaltsam geschrieben, aufgelockert durch Tipps und Links zum Weiterlesen, einige Artporträts, Bezugsquellen, schöne Fotos und vieles mehr. Sie möchte die Leser für die bunten Falter begeistern, fesseln und gewinnen, was ihr auf jeden Fall gelingt. Diese Hefte könnten auch an Naturgarten-Infoständen ausge-legt/verkauft werden - Schmetterlinge mag einfach jeder und sie ergänzen sehr gut unsere Medien. Bezugsquelle: BUND-Service GmbH, Mühlbachstr. 2, 78315 Radolfzell, Telefon 07732 1507-0, E-Mail bund.service-gmbh@bund.net oder kosten-los als pdf: www.schmetterlingsland.de

Buchcover von Schmetterlingsland Baden-Württemberg

Schmetterlingsland Baden-Württemberg

Verlag: BUND Werkzeug
ISBN:
Seiten/Umfang:
Erschienen:
Preisinfo: 3,00 Euro
Ideen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
... alles lesen

Genialer Titel, wunderschönes Layout, sehr gut aufbereiteter Inhalt, her-vorragender Schreibstil: Auch im Schmetterlingsland Baden-Württemberg stehen immer mehr Falterarten auf der Roten Liste. Für die jüngeren Leser gibt es eine 20seitige Extra-Broschüre - mit ähnli-chem Inhalt, aber altersgerecht aufgemacht: hier wird gebastelt, beobach-tet und gekocht (mit Schmetterlingsrezepten, natürlich keinen echten!). Diese Hefte könnten auch an Naturgarten-Infoständen ausge-legt/verkauft werden - Schmetterlinge mag einfach jeder und sie ergänzen sehr gut unsere Medien. Bezugsquelle: BUND-Service GmbH, Mühlbachstr. 2, 78315 Radolfzell, Telefon 07732 1507-0, E-Mail bund.service-gmbh@bund.net oder kosten-los als pdf: www.schmetterlingsland.de

Buchcover von Die Säugetiere Europas, Nordafrikas und Vorderasiens

Aulagnier, S. et al

Die Säugetiere Europas, Nordafrikas und Vorderasiens

Verlag: Haupt Verlag
ISBN: 978-3-258-07506-8
Seiten/Umfang: 272 Seiten, 600 farbige u. 450 sw Zeichnungen, gebunden
Erschienen: 2009, 1. Auflage
Preisinfo: 39,90 Euro

... alles lesen

Originaltitel: Guide des mammiferes d'Europe, d'Afrique du Nord et du Moyen-Orient. Seit 2009 gibt es einen neuen Feldführer, der - mit Ausnahme der Wale - alle wild lebenden Säugetiere Europas, Nordafrikas und Vorderasiens vorstellt. 403 Arten werden mit kurzem Text (sehr kleine Schrift!) zu Biologie und Lebensraum, wissenschaftlicher Zeichnung, Verbreitungskarte und teilweise mit Zusatzskizzen (z.B. Schädel, Gebiss) beschrieben. Die farbigen Illustrationen der Tiere veranschaulichen das Aussehen, die verschiedenen Felle, die möglichen Unterschiede zwischen den Geschlechtern sowie anatomische Einzelheiten. Eine ausführliche Einleitung erleichtert den Umgang mit diesem Bestimmungsbuch. Auch wer seinen Urlaub nicht in der gesamten Paläarktis verbringt, wird die detaillierten Artbeschreibungen gut für die Säugetierbestimmung in der Heimat verwenden können. Dieses Buch ist handlich, ansprechend gestaltet und eignet sich gut für Exkursionen und Einsteiger. Aus dem Französischen wurde es u.a. durch HansC Salzmann übersetzt, der uns von den Naturgartentagen als Referent, Naturgartenphilosoph, Naturgartenpionier und Autor bekannt ist.

Buchcover von Der neue Kosmos-Insektenführer

Bellmann, Heiko

Der neue Kosmos-Insektenführer

Verlag: Kosmos
ISBN: 3-440-07682-2
Seiten/Umfang: 447 Seiten, über 1400 Fotos, Breitklappenbroschur, 1423 Farbfotos und 31 Farbzeichnungen
Erschienen: 1999
Preisinfo: 22,50 Euro

... alles lesen

Insekten sind die bei weitem artenreichste aller Tiergruppen. Um bei dieser Artenvielfalt nicht den Überblick zu verlieren, gibt es jetzt den neuen Kosmos-Insektenführer. Dieses praktische Buch vermittelt einen umfassenden Einblick in die faszinierende Welt der Insekten. Auf über 1400 naturgetreuen Farbfotos sind die wichtigsten mitteleuropäischen Arten abgebildet, von den Urinsekten bis zu den Schmetterlingen und Käfern. Der verständliche Text erläutert die wichtigsten Merkmale und stellt Unterschiede gegenüber ähnlichen Arten heraus. In einem zusätzlichen Abschnitt werden zudem die wichtigsten heimischen Spinnentiere vorgestellt Ein Formenschlüssel der Insektenordnungen und der übersichtliche Farbcode helfen bei der treffsicheren Bestimmung der einzelnen Spezies. Interessante Extra-Infos zu Körperbau und Metamorphose, Lebensweise und Entwicklung machen das Buch zum idealen Insektenführer für alle Naturfreunde. Dr. Heiko Bellman ist Zoologe und lehrt an der Universität Ulm. Er hat zahlreiche Bücher über Insekten und Spinnentiere verfasst.

Buchcover von Heuschrecken

Bellmann, Heiko

Heuschrecken

Verlag: Musikverlag Edition AMPLE
ISBN: 3935329482
Seiten/Umfang: Spieldauer 66:47 Minuten
Erschienen: Mai 2004
Preisinfo: ab 17,95 Euro

... alles lesen

Heuschrecken gehören zu den häufigsten und auffälligsten Insekten unserer Heimat. Hören Sie die faszinierenden Stimmen von 61 heimischen Heuschreckenarten. Das 28-seitige Beiheft enthält Informationen, hochwertige Farbbilder und Sonagramme aller 61 Arten. Damit ist ein schnelles und sicheres Bestimmen unserer heimischen Heuschrecken möglich. Erleben Sie die geheimnisvolle Welt der Heuschrecken!

Buchcover von Die Kosmos Vogelstimmen-DVD

Bergmann, Hans-Heiner / Engländer, Wiltraud

Die Kosmos Vogelstimmen-DVD

Verlag: Kosmos
ISBN: 3440102807
Seiten/Umfang:
Erschienen: 2005
Preisinfo: 29,90 Euro

... alles lesen

Meine Kenntnis einheimischer Vogelarten ist - gelinde ausgedrückt - grässlich. An guten Tagen kann ich einen Höckerschwan von einem Kolibri unterscheiden, aber wenn es dann auch noch um Vogelstimmen geht, wird es nur noch peinlich. Inzwischen gibt es glücklicherweise zu diesem Thema eine Fülle von Kassetten und CDs. Ich habe sie alle, und sie verstauben in seliger Eintracht auf meinem Regal. Trotz mehrfacher Ansätze komme ich persönlich mit dieser Lernmethode einfach nicht klar! Einen völlig neuen Weg geht die Kosmos Vogelstimmen-DVD. Jede der 100 Arten wird singend, bzw. rufend in einem kurzen Film vorgestellt, insgesamt zwei Stunden erstklassiges Bildmaterial. Eine unbekannte, isolierte Vogelstimme ist etwas völlig abstraktes, sowohl der Bezug zur jeweiligen Art, wie auch dem entsprechenden Lebensraum fehlt komplett. Im Film prägen sich dagegen ganz unbewusst das Bild des Vogels, sein typisches Verhaltensmuster und sein Umfeld zusätzlich mit ein. Dadurch erfolgt der Lernprozess ganzheitlicher und damit wesentlich einfacher, sogar ein chaotischer Vogelbanause wie ich hat damit eine faire Chance! Jeder der Filme beginnt mit einem Bild des typischen Lebensraumes, dann erfolgt ein Schwenk auf den Sänger. Die Bildqualität ist hervorragend, kein unscharfer brauner Federball links unten sondern Format füllende Einzelporträts in bestechender Schärfe. Die Arten können auf verschiedene Art und Weise aufgerufen werden: Über den alphabetischen Artnamen, nach Verwandschaftsgruppen sortiert (insgesamt 8 Gruppen von Nicht-Singvögeln und 11 Gruppen von Singvögeln) oder nach dem entsprechenden Lebensraum (Küste, Binnengewässer, Schilf, Wald, Hecken und Baumreihen, Parks und Gärten, Wiesen und Feuchtwiesen, Äcker, Gebirge). Falls Sie also vorhaben einen Waldspaziergang zu machen, können Sie sich vorher noch mal auf die Schnelle die typischen Arten reinziehen. Ein liebevoll integrierter (Segensreicherweise aber auch abschaltbarer!) Kommentar weist kurz und prägnant auf die arttypischen Merkmale der Gesänge hin. Auf Wunsch können die deutschen, englischen oder lateinischen Artnamen eingeblendet werden. Absolut genial ist der Menuepunkt "verwechselbare Arten". Auf diese Weise bekommen Sie sämtliche Tauben (Meisen, Spechte, etc.) in unmittelbarem Vergleich präsentiert. Es war mir zum Beispiel völlig neu, dass einige Spechtarten nur trommeln, andere dagegen nur singen. Im direkten Vergleich prägen sich die jeweiligen Besonderheiten rasch ein. Ein "Video-Wörterbuch" gibt eine Einführung in die Begriffe der Vogelstimmenkunde mit vielen anschaulichen, praktischen Beispielen (Alarmrufe, Duette, Dialekte, Strophentypen). Das 60-seitige Begleitbuch stellt die 100 Arten im Einzelnen vor und gibt weitere Informationen zur Biologie und zum Gesang. Das Kapitel "Biologie der Vogelstimmen" gibt eine komprimierte Einführung in die Thematik und liefert wertvolle Hintergrundinformationen. Was spricht nun dagegen diese DVD zu kaufen? Meiner Meinung nach absolut nichts, zumal der Preis von 29,90 Euro mehr als nur günstig ist. Das Produkt ist ein absolut gelungener, stimmiger Rundumschlag zum Thema Vogelstimmen. Möge es auch bald auf Ihrem PC zwitschern!

Buchcover von Grundkurs Vogelstimmen

Bergmann, Hans-Heiner / Westphal, Uwe

Grundkurs Vogelstimmen

Verlag: Quelle & Meyer Verlag
ISBN: 978-3-494-01477-7
Seiten/Umfang: 206 Seiten plus Anhang und Audio-DVD
Erschienen: 2010
Preisinfo: 19,95 Euro

... alles lesen

Wer schon immer eine didaktische Anleitung zum Lernen von Vogelstimmen suchte, für den ist dieses Werk das richtige. Beim Durchblättern dieses von Professor Hans-Heiner Bergmann und dem Biologen und bekannten Vogelstimmenimitator Uwe Westphal liebevoll gestalteten Büchleins stechen zunächst 160 Sonagramme ins Auge. Dieser akustische Fingerabdruck eines jeden Vogels ist derzeit die aussagekräftigste Methode, um den Gesang grafisch darzustellen und zu interpretieren. Die für den Laien zunächst etwas kryptisch anmutende Methode wird durch die Hörbeispiele mit Originalaufnahmen auf der beiliegenden Mini-DVD entschärft. Gesang und Sonagramm lassen sich so unmittelbar vergleichen und werden transparent und verständlich. Auf 200 Seiten erhält der Leser einen umfassenden Einblick in die faszinierende Welt der Vogelstimmen. Wir hören von den anatomischen Grundlagen, von Sinn und Zweck der Gesänge, von unterschiedlichen Warnrufen für Luft- und Bodenfeinde. Wir erfahren von der individuellen Entwicklung des Gesanges und von griechischen Schäferhunden, die auch dann noch folgsam auf die Hütepfiffe ihres Schäfers reagieren, wenn diese in den Gesang eines Isabellsteinschmätzers integriert sind. Für die Praxis wurden ein Übungsteil mit Hörbeispielen auf der DVD sowie ein Bestimmungsschlüssel für 53 häufig vorkommende Arten entwickelt. Zum problemlosen Mitnehmen ins Gelände ist er im Anhang des Buches auf 63 kleinen Karteikarten ausgedruckt. Wer sich dann noch die zahlreichen im Buch dargestellten Umschreibungen und Merkverse, die zum Teil - wie auch einige verblüffend naturgetreue Imitationen - von Uwe Westphal in unnachahmlicher Weise auf der DVD vorgetragen werden, zu Gemüte führt, versteht endgültig, warum die Beschäftigung mit der Vogelwelt und ihren Lebensäußerungen eine "scientia amabilis", eine liebenswerte Wissenschaft ist.

Buchcover von Vögel füttern, aber richtig

Berthold, Peter / Mohr, Gabriele

Vögel füttern, aber richtig

Verlag: Kosmos Verlag
ISBN: 978-3440131787
Seiten/Umfang: 112 Seiten
Erschienen: 2012
Preisinfo: 10,30 Euro Euro

... alles lesen

In diesem Bestseller bricht der weltweit renommierte Ornithologe Prof. Dr. Berthold, ehemaliger Direktor der Vogelwarte Radolfzell, eine Lanze für die Ganzjahresfütterung unserer Singvögel. Man merkt, dass dieses Buch von einem fachkundigen Biologen geschrieben wurde, die Informationsdichte ist ungewöhnlich hoch. Zur Fütterung von Vögeln gibt es zahlreiche Klischees und Vorurteile, die meist nur in einem Bauchgefühl, nicht aber in konkreten Fakten wurzeln und die hier der Reihe nach entkräftet werden. Hilfreich sind hier die Fußnoten bei jeder Aussage, die auf die im Anhang aufgelisteten Originalveröffentlichungen verweisen. England kann inzwischen auf eine 40jährige Tradition der Ganzjahresfütterung zurückblicken, derzeit gibt es fünf wissenschaftliche Programme, die diese Maßnahmen flankieren und für eine kontinuierliche Fülle von statistisch signifikanten Daten sorgen. Inzwischen wurden die Erfolge von Fütterungsmaßnahmen in zahlreichen Studien auch bei uns belegt. Es handelt sich dabei immer nur um eine Zufütterung, das natürliche Verhalten der Vögel wird dadurch nicht verändert. Selbst während der Vegetationsperiode kann unsere ausgeräumte und verarmte Landschaft den erforderlichen Bedarf in der Regel nicht mehr komplett decken. In einem 500 m² großen, optimal bepflanztem Naturgarten käme man auf eine "Produktion" von ca. 5 kg Wildsamen im Jahr. Diese Menge deckt den Jahresfutterbedarf von gerade einmal drei Grünlingen! Wen diese Thematik interessiert, findet hier auf engstem Raum alle wesentlichen Informationen inklusive einem umfangreichen Literaturverzeichnis. Dieses Buch hat sich inzwischen zu einem Bestseller gemausert.

Buchcover von Pareys Buch der Insekten

Chinery, Michael

Pareys Buch der Insekten

Verlag: Kosmos Verlag
ISBN: 3440099695
Seiten/Umfang: Broschiert - 326 Seiten
Erschienen: November 2004
Preisinfo: ab 24,90 Euro

... alles lesen

Die Tiergruppe der Insekten besticht durch eine unglaublich große Artenvielfalt. Dieser Naturführer zeigt 2.300 Insekten Europas - von Finnland bis zur Adria und Nordspanien - in hervorragenden, detaillierten Farbzeichnungen. Sie zeigen die Tiere mit ihren charakteristischen Merkmalen. Dieses Buch ist mit seiner unerreichten Arten- und Illustrationsfülle der unentbehrliche Begleiter für alle Insektenfreunde - bis hin zu Biologiestudenten.

Buchcover von Von Fallenstellern und Liebesschwindlern

David, Werner

Von Fallenstellern und Liebesschwindlern

Verlag: pala-Verlag, Darmstadt
ISBN: 978-3-89566-267-6
Seiten/Umfang: 180 Seiten, Hardcover
Erschienen: Dezember 2009
Preisinfo: 14,00 Euro
Begegnungen im Naturgarten
... alles lesen

Ob Glühwürmchen auf Brautschau, Libellen in Ektase oder Spitzmäuse auf der Pirsch, dem neugierigen Blick öffnet sich im Garten eine Welt voller Wunder. Zwanzig tierisch interessante Porträts bekannter und weniger bekannter Tiere und Pflanzen im Naturgarten gehen auf Tuchfühlung mit Flugakrobaten, Fallenstellern, Liebestänzern und Totengräbern. Ob Aug in Aug mit Libelle, Hummelkönigin oder Schaumzikade, ansteckende Begeisterung, tiefe Neugier und echte Freude an der Natur eint alle Porträts. Mit Wortwitz und Humor werden auch komplexe Zusammenhänge spannend und leicht verdaulich dargestellt. Freche Illustrationen setzen die vorgestellten Tiere und Pflanzen auch optisch in Szene. Erfrischend leichtfüßig begleiten die Geschichten durch den Garten. Ein Lesevergnügen der besonderen Art, eine Liebeserklärung an alles, was da kreucht und fleucht, und vor allem ein Plädoyer für mehr Natur im Garten.

Buchcover von Welcher Käfer ist das?

Dierl, Wolfgang

Welcher Käfer ist das?

Verlag: Kosmos Verlag, Stuttgart
ISBN: 3-440-08955-X
Seiten/Umfang: 144 Seiten, kartoniert; 141 Farbfotos, 43 s/w-Zeichnungen und 14 Symbolzeichnungen
Erschienen: 2001
Preisinfo: 12,90 Euro

... alles lesen

Egal ob bunt schillernd oder unscheinbar, betrachtet man bei einem Waldspaziergang den Boden genauer, wird man sie schnell finden: Käfer. Doch wer hilft bei der richtigen Bestimmung, wenn es sich einmal nicht um den bekannten Marienkäfer handelt? Mit dem aktualisierten Kosmos Naturführer Welcher Käfer ist das?, der durch seine detailreichen naturgetreuen Nahaufnahmen besticht, gelingt auch Ungeübten beim nächsten Spaziergang schnell die Unterscheidung. Im praktischen Taschenformat werden die 100 häufigsten heimischen Arten sowie besonders auffallende Käferarten abgebildet und beschrieben. Über den Bestimmungsteil hinaus informiert der Naturführer über Körperbau, Entwicklung, Lebensweise, Verbreitung, Gefährdung und Schutz dieser Tiere. Ein Sonderteil schaut über die heimische Fauna hinaus und stellt exotische Vertreter aus aller Welt vor. Wolfgang Dierl war Leiter der Schmetterlingssektion an der Zoologischen Staatssammlung München und beschäftigte sich intensiv mit Käfern. Dr. Martin Baehr hat das Buch überarbeitet und aktualisiert. Er leitet seit 1994 die Käferabteilung der Zoologischen Staatssammlung München.

Buchcover von Was lebt in Tümpel, Bach und Weiher?

Engelhardt, Wolfgang

Was lebt in Tümpel, Bach und Weiher?

Verlag: Kosmos Verlag
ISBN: 3-440-09800-1
Seiten/Umfang: 316 Seiten, Hardcover, ca. 737 Abbildungen
Erschienen: 2004
Preisinfo: 24,90 Euro

... alles lesen

Fast nirgends ist die Natur vielfältiger, artenreicher und greifbarer als in und an unseren Gewässern. Von den primitiven Algen bis zu den Blütenpflanzen, von den einfachen Strudelwürmern über die enorme Vielfalt der Gliedertiere bis hin zu den Fischen, Amphibien und Säugetieren reicht diese Lebenswelt. Für den Naturhaushalt sind unsere Gewässer von großer Bedeutung, und allzu oft werden sie durch menschliche Einflüsse verändert oder bedroht. Das Buch führt in seinem ersten Teil ausführlich in die verschiedenen Aspekte der Gewässerkunde, die Limnologie, ein und stellt in einem zweiten Teil, hervorragend bebildert, die Tier- und Pflanzenwelt unserer Gewässer vor. Die Buchklappen enthalten Bestimmungshilfen, welche das schnelle Auffinden einzelner Arten erleichtern und den Gebrauchswert des Artenteiles stark aufwerten. Ein Register und Literaturhinweise runden das Werk ab. Wolfgang Engelhardt, Professor für Biologie, war lange Jahre Generaldirektor der Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen und Präsidenten des Deutschen Naturschutzringes.

Buchcover von Erinnerungen eines Insektenforschers

Fabre, Jean-Henri

Erinnerungen eines Insektenforschers

Verlag: Matthes & Seitz, Berlin
ISBN: 978-3882216646
Seiten/Umfang: Gebundene Ausgabe, 291 Seiten
Erschienen: 2009
Preisinfo: 36,90 Euro

... alles lesen

Jean-Henri Fabre (1823 – 1915) war ein französischer Naturwissenschaftler, Lehrer, Dichter und Schriftsteller. Mit knapp 50 Jahren erwarb er ein kleines Landgut in Südfrankreich und widmete sich dort bis zu seinem Lebensende der intensiven Beobachtung von Insekten. Ergebnis dieser Beobachtungen war sein zehnbändiges Werk Souvenirs Entomologiques (Erinnerungen eines Insektenforschers) das von 1879 – 1907 veröffentlich wurde und wohl zu den schönsten und spannendsten Dokumenten der Entomologie gehört. Fabres akribische Beobachtungsgabe, seine Leidenschaft und Begeisterung, sowie die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte anschaulich und spannend zu vermitteln, haben bis heute nichts von ihrer Faszination verloren. Nicht umsonst wurde Fabre 1914 sogar für den Literaturnobelpreis vorgeschlagen. Seine Texte zergehen auf der Zunge wie ein Sahnebonbon, sie sind lebendig, bildhaft, detailliert, humorvoll und immer wieder unglaublich fesselnd. Wer sich für die Welt der Insekten begeistert, sollte sich zumindest einen Band dieser Reihe gönnen. Der einzige kleine Wermutstropfen in diesem Werk sind die Illustrationen von Christian Tannhäuser, die mit der hohen Qualität der Texte nicht einmal annähernd mithalten können. Dennoch ist dieses Werk für jeden Naturliebhaber uneingeschränkt zu empfehlen.

Buchcover von Tiere im naturnahen Garten

Gamerith, Werner

Tiere im naturnahen Garten

Verlag: Oesterreichischer Agrarverlag - avbuch
ISBN: 3-7040-2136-9
Seiten/Umfang: März 2006
Erschienen: März 2006
Preisinfo: 9,90 Euro

... alles lesen

Tiere erfreuen uns durch ihre Schönheit, ihre Stimmen und ihr Verhalten. Im Garten können manche Tiere jedoch auch Schaden stiften und ihr natürliches, nützliches Verhalten wird als störend für einen "perfekten" Garten empfunden. Tiere sind aber trotz allem ein wesentlicher Bestandteil des ökologischen Gleichgewichtes jedes Naturgartens. Ein besonderer Schwerpunkt liegt bei diesem Buch auf dem natürlichen, im Einklang mit der Natur stehenden Zusammenleben zwischen Mensch und Tier. Jede Art hat andere Ansprüche an den Lebensraum und je mehr Lebensraumelemente ein Garten bietet, desto mehr Tiere werden diesen auch nutzen. Eine vielfältige Lebensgemeinschaft sorgt für stabile Bedingungen, da sich zwischen den Arten ein ökologisches Gleichgewicht bildet. Diese Erkenntnis wird im Naturgarten als umweltfreundliche, arbeits- und kostensparende Alternative zum konventionellen Garten umgesetzt. Tiere sind für die harmonische Gesamtheit des Naturgartens unabdingbar. Wenn wir bei seiner Gestaltung auf die Bedürfnisse dieser Lebewesen Rücksicht nehmen, kann auch für uns ein kleines Paradies vor der Tür entstehen. Werner Gamerith studierte Kulturtechnik und Wasserwirtschaft an der Universität für Bodenkultur in Wien und lebt heute als Naturfotograf, Autor und Vortragender in einem Hof an der Grenze zwischen dem Mühl- und dem Waldviertel.

Buchcover von Der igelfreundliche Garten

Günzel, Wolf Richard

Der igelfreundliche Garten

Verlag: pala-Verlag, Darmstadt
ISBN: 978-3-89566-250-8
Seiten/Umfang: 128 Seiten, Hardcover
Erschienen: 2008
Preisinfo: 9,90 Euro
So machen Sie Ihren Garten zum Paradies (nicht nur) für Igel
... alles lesen

Igel, fühlt euch wohl in unserem Garten! Der Igel gilt überall als schützenswerter Gesell, man stellt ihm Futter auf die Terrasse, sorgt sich um Igelkinder im Herbst und hofft auf sein Bleiben, ein igelfreundlicher Garten erfüllt diesen Wunsch. Solch ein Garten ist immer auch ein Paradies für Tiere, Pflanzen und Menschen. Denn wo es Igeln behagt, geht es der Umwelt gut. Praktische Tipps und Bauanleitungen für - natürliche Verstecke, - selbst gebaute Igelhäuser, -Trockenmauer, Sträucher und Wildblumen, - Gefahrenabwehr, -offene Zäune und - artgerechte Fütterung weisen den Weg zum Gartenparadies (nicht nur) für Igel. Kompetente Informationen zu Nahrung, Nestbau, Igelkindern und Winterschlaf bieten spannende Einblicke in die Lebensweise des nachtaktiven Stacheltiers. Und wer kranken Igeln und verlassenen Igeljungen helfen möchte, findet Tipps für artgerechte Erste Hilfe. Ein ebenso herzerwärmendes wie nützliches Geschenk für alle Igelfreunde.

Buchcover von Das Wildbienenhotel

Günzel, Wolf Richard

Das Wildbienenhotel

Verlag: pala-Verlag, Darmstadt
ISBN: 978-3-89566-244-7
Seiten/Umfang: 160 Seiten, Hardcover
Erschienen: 2008
Preisinfo: 9,90 Euro
Naturschutz im Garten
... alles lesen

Wildbienen -liebenswerte Flugakrobaten und wichtige Blütenbesucher- sind in Not. Umweltgifte und Monokulturen bedrohen die interessanten Einzelgänger, es fehlt an Nistmöglichkeiten und Futterpflanzen. Ein Wildbienenhotel bietet den nützlichen Tieren ein Dach über dem Kopf. Gefüllt mit Stängeln, Holz, Ziegeln und Lehm hat es im Garten, auf Balkon, Terrasse und Fenstersims Platz. Bau und Einrichtung des Hotels sind unkompliziert, auch Kindern gelingt das Basteln kleiner Nisthilfen ohne Mühe. Dieses Buch enthält -Baupläne mit Maßen und Materiallisten, -praktische Informationen zum Baumaterial, -Hinweise zum Werkzeug und -Gestaltungsvariationen für gefüllte Bienenhotels und einzelne Nisthilfen. Pflanzenlisten stellen standortgerechte Bienenweiden von Frühling bis Herbst vor. So werden die selbst gebauten Nisthilfen zu kleinen Naturschutzoasen. Spannende Porträts berichten über die Lebensweise der einzelnen Arten. Und wer die Hotelbewohner beobachten und fotografieren möchte, findet hierfür praktische Tipps. Ein Buch für große und kleine Gärtner, Umweltprojekte und Jugendgruppen.

Buchcover von Das Insektenhotel

Günzel, Wolf Richard

Das Insektenhotel

Verlag: pala-Verlag, Darmstadt
ISBN: 978-3-89566-234-8
Seiten/Umfang: 160 Seiten, Hardcover
Erschienen: 2007
Preisinfo: 14,00 Euro
Bauanleitungen - Tierporträts - Gartentipps
... alles lesen

Was wäre ein blühender Kirschbaum oder eine Wildblumenwiese ohne das Summen von Bienen und Hummeln? Doch was uns so selbstverständlich erscheint, ist zunehmend bedroht. Die natürlichen Lebensräume der fleißigen Blütenbesucher werden mit jeder planierten Fläche kleiner, Monokulturen, Umweltgifte und Gentechnik gefährden das Überleben vieler Insektenarten. Nisthilfen sowie Schlaf- und Winterquartiere für Insekten sind wirkungsvolle und zum Teil leicht umsetzbare Möglichkeiten für erlebten Naturschutz. Dieses Buch stellt über 10 Bauprojekte vor, die sich mit Hilfe von Anleitungen und Bauplänen leicht umsetzen lassen. Für jeden Garten gibt es die passende Lösung: einfache Nisthilfen, die solo zum Einsatz kommen oder nach Art eines Baukastensystems ein Insektenhotel füllen, und Nistkästen für Hummeln, Hornissen, Florfliegen und Marienkäfer. Aus Blumentöpfen, Pflanzenstängeln, Holzstücken und Lehm lassen sich unterschiedliche Insektenhotels selbst bauen. Im Garten, auf Balkon und Fenstersims haben sie Platz, dort können die nützlichen Insekten ihre Nester errichten. Pflanzenlisten und praktische Tipps, wie sich im Garten und auf dem Balkon ein insektenfreundliches Umfeld gestalten lässt, ergänzen die Bauvorhaben. 35 Tierporträts vermitteln Einblicke in die Welt der Hotelbewohner. Nisthilfen für Insekten sind Naturerlebnis und Beitrag für eine intakte Umwelt. Die Bewohner eines Insektenhotels sind friedliebend, sichern die Erträge unserer Kulturpflanzen und halten Blattläuse und andere Schädlinge in Schach.

Buchcover von Bienenhaltung und Naturschutz

Hintermeier, Helmut & Margrit

Bienenhaltung und Naturschutz

Verlag: Eigenverlag
ISBN: 978-3-7689-0277-9
Seiten/Umfang: 240 Seiten, 394 Farbfotos
Erschienen: 2010
Preisinfo: 17,50 Euro

... alles lesen

Die Hintermeiers sind bekannte Streiter und Förderer der Insekten. Mehrere Werke befassen sich bereits mit Bienen, Hummeln, Insekten im Garten. Jetzt also Schwerpunkt Bienenhaltung. Und Naturschutz. Nein, es geht keinesfalls nur um die Honigbiene und die verwandten Wildbienen. Das Buch liest sich eher wie eine umfassende Anleitung quer durch alle Naturschutz- und Tierthemen in Garten und Landschaft. Nach 32 Seiten Einführung geht es um die Nahrungspflanzen, Bäume und Sträucher, dann alle Blütenbiotope in Garten und Landschaft: Streuobstwiesen, Hecken, Brachland, Kies- und Sandgruben. Immer jeweils mit typischen Pflanzen- und Tierarten dazu. Wir finden also Bilder und Informationen über Wechselkröten und Hirschkäfer genauso wie über Igel und Zauneidechse. Überhaupt, über die Hintertür präsentieren die Hintermeiers ein ganzes Sammelsurium von Maßnahmen und Möglichkeiten. Und immer dabei exzellente Fotos, oft n fantastische Nahaufnahmen von Insekten. Deswegen allein lohnt das Buch. Sogar 20 Seiten Gärten und Parkanlagen weist das Buch auf. Es ist erstaunlich, dass man heute so ein Kapitel noch schreiben kann ohne die geringste Erwähnung des Naturgarten e.V., des inzwischen 22jährigen Netzwerks des Lebens. Denn da gibt es schließlich all die Pflanzen, die empfohlen werden. Und fachlichen Hintergrund und Rat. Das ist das einzige, allerdings aus praktischer Sicht schwergewichtige Manko des Buches. Ansonsten rundherum empfehlenswert. Bezug incl. Porto: Helmut Hintermeier, Ringstr. 2, 91605 Gallmersgarten. Tel. 09843/97803 email: helmut_hintermeier@web.de

Buchcover von Bienen, Hummeln, Wespen im Garten und in der Landschaft

Hintermeier, Helmut und Margrit

Bienen, Hummeln, Wespen im Garten und in der Landschaft

Verlag: Obst- u. Gartenbauverlag
ISBN: 3-87596-098-X
Seiten/Umfang: 116 Seiten, 163 farbig Fotos, 38 Zeichnungen, 7 Farbtafeln - 21 × 20 cm
Erschienen: 2002
Preisinfo: ab 9,95 Euro

... alles lesen

Dieses vom Bayerischen Landesverband für Gartenbau und Landespflege e.V. herausgegebene Buch wendet sich in erster Linie an Gartenbesitzer, Jugendliche, Freizeitentomologen und andere Naturfreunde und versucht anhand exemplarisch ausgewählter Hautflüglergruppen (Honigbiene, Hummeln, Solitärbienen, Solitärwespen, Soziale Faltenwespen) einen ersten Einblick in die umfassende ökologische Bedeutung dieser Insekten zu vermitteln. Vorgestellt in Bild und Wort wird eine kleine Auswahl von Arten, die als Kulturfolger auch im Siedlungsbereich mehr oder wenig regelmäßig angetroffen werden können. Breiter Raum wurde u.a. der in der Öffentlichkeit noch immer nicht genügend gewürdigten Bestäubungsarbeit der Hummeln und Wildbienen gewidmet. Als intensive Blütenbesucher schließen sie viele Bestäubungslücken der Honigbiene, die durch ihre Blütenstetigkeit vorwiegend an sog. 'Massentrachten' interessiert ist. Zahlreiche Wildpflanzen, darunter auch seltene und gefährdete Arten, können aufgrund ihres besonderen Blütenbaues ohnehin nur von langrüsseligen Solitärbienen und Hummeln bestäubt werden. Weitab von Bienenständen gehören Wildbienen mit über 80% aller Blütengäste aber auch zu den wichtigsten Bestäuber von Obstbäumen, Beerensträuchern und Feldfrüchten. - Ebenfalls weithin unterschätzt, wenn überhaupt wahrgenommen, wird die nicht minder bedeutsame regulative Funktion der Solitärwespen und Sozialen Faltenwespen (einschließlich der Hornissen) im komplexen Artengefüge des Naturhaushaltes. Auch ihr Wirken ist für den Menschen vorwiegend positiv, denn sie fangen Fliegen, Bremsen und andere lästige Insekten in so großen Mengen, daß ihr Fehlen zu einer Störung des ökologischen Gleichgewichtes führen würde. Wohl nur die wenigsten Menschen wissen, dass nach dem Bundesartenschutzgesetz (§ 20) nunmehr a l l e Faltenwespen unter gesetzlichem Schutz stehen. Ungeachtet dessen wird selbst in den neuesten Auflagen seriöser Gartenbücher das brutale Erschlagen aller ins Blickfeld geratenen Wespen dringend empfohlen. - Am Ende jedes Kapitels findet sich eine Auflistung wichtiger Schutz- und Förderungsmaßnahmen für den Siedlungs- und Außenbereich: Aufbau kontinuierlicher Trachtpflanzenketten, Erhaltung natürlicher Nisthabitate, Bereitstellung künstlicher Nisthilfen, Sicherung entdeckter Wespen- und Hornissennester, Umquartierung gefährdeter oder besonders störender Brutstätten, Hinweise auf einschlägige Schutzvorschriften, zu beachtende Verhaltensregeln für ein problemloses Zusammenleben mit der 'stechenden Zunft'. Spezielle, 'einsehbare' Nistgeräte erschließen darüber hinaus ein breites Beobachtungs- und Experimentierfeld für Jugendliche, aber auch entomologisch interessierte Erwachsene. Vor allem die sich selbst auf kleinstem Raum (Balkon) an den Nisthilfen zuverlässig einstellenden Wildbienen vermitteln wie kaum eine andere Insektengruppe unmittelbare Einsichten in Nestbauverhalten und Brutfürsorge. Als völlig harmlose Untermieter erlauben sie schon Kindern eine gefahrlose Beobachtung aus nächster Nähe und helfen so Berührungsängste mit Insekten abzubauen. Das ebenfalls nach Themenkreisen gegliederte Literaturverzeichnis dient nicht nur als Quellennachweis mitgeteilter Untersuchungsergebnisse und Zahlenangaben, sondern will anhand ausgewählter Aufsätze, Broschüren und Bücher interessierte Leser zu eigener vertiefter Lektüre anregen.

Buchcover von Rekorde der Insektenwelt

Jones, Richard

Rekorde der Insektenwelt

Verlag: Haupt Verlag
ISBN: 978-3-258-07587-7
Seiten/Umfang: 288 Seiten, 135 ganzseitige Farbfotos, gebunden, 25 x 28 cm
Erschienen: 2010, 1. Auflage (deutsche Übersetzung)
Preisinfo: 39,90 Euro

... alles lesen

Die englische Originalausgabe erschien 2010 bei HarpersCollins Ltd. unter dem Titel "Extreme Insects". Sie leben in unseren Gärten, doch nicht jeder freut sich über Spinnen, Käfer und Heuschrecken. Nur wenige Menschen sind in der Lage, diese Tiere ohne Scheu und Ekel zu betrachten oder zu berühren. Dieses Buch ist hervorragend geeignet, um seine Furcht vor diesen Tieren zu überwinden und staunend in die oft verborgene Insektenwelt einzutauchen. Wie heißt wohl das peinlichste Insekt? Wer benutzt seinen Hinterleib als Zucker- und Wasserspeicher? Wer hat mit seiner Schönheit fast einen Naturforscher in Ohnmacht versetzt? Liebevoll wird jedes Insekt auf einer Doppelseite dargestellt, jeweils mit einem hochwertigen, ganzseitigen Foto und einer spannenden Textseite. Obwohl der Leser (wohl dosiert) viele biologische Details erfährt, verliert sich der Autor nicht im Biologenlatein. Allein schon die Überschriften sind absolut fantasievoll und neugierig liest man weiter, und weiter, und neben den gängigen Superlativen "Größtes, Glänzendstes, Längstes Insekt" gibt es Titel wie "Übelriechendstes Insekt, Pünktlichstes Insekt, Bester Dieb, Unheimlichste Klopfgeräusche, Abscheulichste Sitten, Längstes Spermium oder Nützlichster Nachwuchs". In drei Kapiteln werden von 130 verschiedenen Insekten die faszinierendsten Lebensweisen und Formen, ihre besonderen evolutionären Anpassungen und die interessantesten Auswirkungen auf die Menschen beschrieben. Nicht nur die einheimischen Insektenporträts, sondern auch die weltweit vorkommenden Arten sind absolut lesenswert. Dieses "Guinnessbuch" der Insektenrekorde ersetzt nicht die gängigen Bestimmungsbücher. Aber es weckt Begeisterung und Neugier für eine viel zu wenig beachtete Tiergruppe.

Buchcover von Flora Helvetica

Lauber, Konrad / Wagner, Gerhart / Gygax, Andreas

Flora Helvetica

Verlag:
ISBN: 978-3-258-07700-0
Seiten/Umfang: 1656 Seiten, 290 Seiten Bestimmungsschlüssel, ca. 3850 Farbfotos
Erschienen: 2012, 5. vollständig überarbeitete gebundene Auflage
Preisinfo: 148,00 Euro / 152,00 Euro (A) / 148,00 CHF Euro

... alles lesen

Ein Geheimtipp für botanisch Interessierte ist die „Flora Helvetica" in Deutschland sicherlich nicht mehr. Seit langem ist sie für Botaniker und Naturfreunde ein unentbehrliches Standardwerk mit fast allen wild wachsenden Blüten- und Farnpflanzen der Schweiz. Ein großer Teil der beschriebenen Pflanzen kommt aber nicht nur dort, sondern auch in großen Teilen Mitteleuropas vor. Deshalb ist dieses Werk eine wertvolle Ergänzung zum Haeupler/Muer oder anderer Bestimmungsbücher, die wir im Naturgarten e.V. so gern benutzen. Alle Arten werden durch ein oder zwei Farbfotos dargestellt und zusätzlich durch einen kurzen Steckbrief beschrieben. Dieser enthält die zurzeit gültigen Artnamen und Zusatzinformationen wie die Kennzeichnung als Giftpflanze, Arzneipflanze oder invasiver Neophyt. Es folgen die eigentlichen Artbeschreibungen mit Blütezeit, Vorkommen in der CH, Gefährdungsgrad, Zuordnung zur ökologischen Gruppe und den ökologischen Zeigerwerten nach Landolt et al. 2010. Ein Lesezeichen mit den wichtigsten Abkürzungen erspart das Zurückblättern beim Lesen. Flora Helvetica ist ein schwergewichtiges Bestimmungsbuch. Der übersichtlich gestaltete, separate Bestimmungsschlüssel passt in jede Jackentasche, der Hauptband eignet sich aufgrund seines Gewichtes eher zum Nachbestimmen oder Nachschlagen für zu Hause. Der hohe Preis ist angesichts des Umfanges, der klaren Gliederung und der hohen fotografischen Qualität durchaus gerechtfertigt. Die Flora Helvetica ist ein Nachschlagewerk, das jeder Wildpflanzen-Liebhaber besitzen sollte. Neu: Ab sofort muss man zum Pflanzenbestimmen vor Ort nicht mehr das über 2 kg schwere Buch mitschleppen! Die App (für iOS-, Android- und Windows 8-Geräte) enthält alle Bilder, Artenbeschreibungen und je nach Version den bewährten dichotomen Bestimmungsschlüssel. Ein Multikriterien-Bestimmungsschlüssel erlaubt das Bestimmen anhand einfacher Merkmale.

Buchcover von Marder, Iltis, Nerz und Wiesel

Marchesi, Paul / Marmod, Claude / Salzmann, Hans C.

Marder, Iltis, Nerz und Wiesel

Verlag: Haupt Verlag
ISBN: 978-3-258-07465-8
Seiten/Umfang: 192 Seiten, 185 Farbfotos, über 30 Grafiken/Zeichnungen/Karten
Erschienen: Bern 2010
Preisinfo: 34,90 Euro

... alles lesen

Wir kennen Hans C. Salzmann als bekennenden Naturgärtner der ersten Stunde, als Mitgründer des Schweizer Naturgartenvereins und Naturgartenphilosoph bei den Naturgartentagen in Grünberg. Aber als Wildbiologen? Dafür, dafür auch schlägt nämlich das Herz des Biologen schon jahrzehntelang. Immer hatte er Auge und Herz für die kleinen Raubsäuger unserer Landschaft. Ich kann es kurz machen. Es ist ein fantastisches Buch. Noch nie habe ich derart lebendig über Wiesel oder Marder gelesen. Zu den einzelnen Kapitel über Systematik (wie langweilig, nein, gar nicht!), zu Aussehen und Vorkommen, Verstecken und Nestern, Aktivitäten, den Familienbanden oder Jagdleben gibt es weiterführende fokussierende Themenkästen: Sie heißen Blick auf die Menükarte oder Metapopulationen bei Hermelin und Mauswiesel. Das haben Sie bestimmt noch nicht so gehört. Und es ist so gut und verständig geschrieben, die drei Autoren sind ein ideales Trio. Sie lassen auch spannungsbeladene Themen nicht aus wie das Verhältnis der Raubmarder zum Menschen bzw. das ihr Leid unter uns. Und wer will, kann mit Fallen und Sendern bestückt hinaus ins Freie und die moderne Wildbiologie betreiben. Das Buch macht Lust auf Entdeckungen. Im eigenen Garten. In freier Landschaft. Vor allem schärft es die Sinne. Wahrscheinlich werde auch Sie nach Lektüre bald die unvermeidlichen Spuren der Marder in ihrem Garten finden. Sie müssen sie nur zu deuten wissen. Denn eines ist gewiss: Diese heimlichen Räuber leben mitten unter uns. Immer und nahezu überall. Wir müssen das nur erkennen.

Buchcover von Schneckenalarm!

Meys, Sofie

Schneckenalarm!

Verlag: pala-Verlag, Darmstadt
ISBN: 978-3-89566-227-0
Seiten/Umfang: 128 Seiten, Hardcover
Erschienen: 2007
Preisinfo: 8,80 Euro
So machen Sie Ihren Garten zur schneckenberuhigten Zone
... alles lesen

In Ihrem Garten wimmelt es von Schnecken? Keine Frage - den schleimigen Tieren geht es einfach zu gut: Ihr Tisch ist reich gedeckt, natürliche Feinde fehlen. Gefräßige Nacktschnecken sind in vielen Gärten ein Problem. Das muss nicht sein. Dieses Buch erklärt, was akut und was auf Dauer hilft. Schnecken haben nur dann eine Chance, wenn der Garten im Ungleichgewicht ist. Bringt man ihn mit naturnahen Maßnahmen wieder ins Lot, werden Nacktschnecken automatisch zur Nebensache, ganz ohne Gift. Machen Sie Ihren Garten zur schneckenberuhigten Zone mit - Lebensräumen für natürliche Fraßfeinde, - widerstandsfähigen und schneckenabwehrenden Pflanzen, - der richtigen Bodenbearbeitung, - Schutzstreifen und Schneckenzaun. Eine Fülle nützlicher, leicht umsetzbarer Tipps und Erste-Hilfe-Maßnahmen in diesem Buch bewahren gefährdete Pflanzen vor dem Gefressenwerden. Kompakt und kurzweilig stellt die Autorin die Maßnahmen vor. Erfahren Sie außerdem Überraschendes über gefräßige und harmlose Schnecken, ihre Lebensweise und ihre Funktion im Garten. Fast 60 Cartoons der bekannten Illustratorin Renate Alf bringen die Aussagen auf den Punkt. So unterhaltsam können Schnecken sein. Über dieses Buch freut sich jeder schneckengeplagte Gärtner.

Buchcover von Unheimliche Eroberer

Nentwig, Wolfgang

Unheimliche Eroberer

Verlag: Haupt Verlag
ISBN: 978-3-258-07660-7
Seiten/Umfang: 256 Seiten, 220 Farbabbildungen, 24 Verbreitungskarten, gebunden
Erschienen: 2011
Preisinfo: 39,90 Euro
Invasive Pflanzen und Tiere in Europa
... alles lesen

Seit 1492 wandern in rasanter Geschwindigkeit Tier- und Pflanzenarten von anderen Kontinenten bei uns ein. Einige werden von den Menschen bewusst importiert, andere landeten als blinde Passagiere des globalen Handels in unserer Umwelt. Nicht alle Arten etablieren sich am neuen Standort, doch manche vermehren sich so stark, dass sie ökologische und wirtschaftliche Schäden verursachen und/oder die menschliche Gesundheit gefährden. Dieses Buch handelt von Eroberern und Verlierern und nimmt uns mit auf eine Reise quer durch die invasive Tier- und Pflanzenwelt: Von England, wo die Kontrolle invasiver Knötericharten jährlich 1,5 Milliarden Pfund kostet über Ungarn, wo jährlich 1% der Steuern zur Ambrosiabekämpfung verwendet werden, bis nach Deutschland, wo Mink und Bisam jährlich Millionen-Schäden verursachen. 33 namhafte Wissenschaftler, u.a. Ingo Kowarik von der TU Berlin, stellen 24 der für Europa bedrohlichsten Pflanzen- und Tierarten vor. In jeweils eigenen Kapiteln werden die Neophyten „Ambrosia, Japan-Knöterich, Riesenbärenklau, Drüsiges Springkraut, Opuntien, Robinien und Götterbäume“ ausführlich dargestellt. Bei den Neozoen werden bekanntere Arten wie Varroa-Milbe, Maiswurzelbohrer und Asiatischer Marienkäfer ebenso beschrieben wie die unbekannteren „Argentinischen Ameisen“, „Wollhandkrabben“ und „Nutrias“. Dieser Text-Bild-Band liefert nicht nur in Zustandsbeschreibungen, sondern er zeigt konkrete, wenn auch nicht immer bequeme Wege zur Verbesserung der Situation - damit sich die ungebetenen Eroberer nicht grenzenlos ausdehnen können.

Buchcover von Ein Garten für Tiere

Oberholzer, Alex / Lässer, Lore

Ein Garten für Tiere

Verlag: Ulmer Verlag
ISBN: 3800166259
Seiten/Umfang: Gebundene Ausgabe, 223 Seiten
Erschienen: 1997
Preisinfo: ab 16,35 Euro

... alles lesen

Ein wichtiges, informatives und schönes Praxisbuch, das keine Frage nach Gestaltung und Materialwahl unbeantwortet lässt und auch ganz unkonventionelle Lösungen zeigt. Das Kapitel über die biologischen Grundlagen des Gartenbaus sollte zur Pflichtlektüre eines jeden Gartenbesitzers und Gärtners gehören, denn viele Fehler ließen sich bei besserem Verständnis derselben vermeiden. Die Bau- und Pflegeanleitungen sind knapp und verständlich geschrieben, zahlreiche Tier- und Pflanzenportraits in Wort und Bild erleichtern die Wahl, eine umfangreiche Literaturliste hilft bei der Vertiefung spezieller Themen. Ein Garten für Tiere ist gleichzeitig auch ein Garten für heimische Pflanzen und, was genauso wichtig ist, ein Garten für Menschen, denn wo ließe sich Naturliebe besser wecken und Sehnsucht nach Natur besser befriedigen als im eigenen Garten?

Buchcover von Natur rund ums Haus

Richarz, Klaus

Natur rund ums Haus

Verlag: Kosmos Verlag, Stuttgart
ISBN: 3440091503
Seiten/Umfang: 158 Seiten, 300 Farbfotos, Hardcover, mit Audio-CD
Erschienen: 2003
Preisinfo: 12,95 Euro

... alles lesen

Willkommen auf Staatsbesuch bei der Hummelkönigin! Hereinspaziert zum Tag der offenen Tür bei den Kumpels vom Untertagebau, selten hat Natur so viel Spaß gemacht wie mit dem attraktiven Erlebnis-Doppelset Natur rund ums Haus bestehend aus reich bebildertem Buch und Tierstimmen-CD. Mit spannenden Geschichten über mehr als 250 Tiere macht Klaus Richarz Lust, das verborgene Leben unserer heimlichen Nachbarn von Sommer bis Winter selbst zu erleben. Die faszinierende Perspektive und der erzählerische Stil von Klaus Richarz lüften verborgene Geheimnisse und nehmen uns mit auf abenteuerliche Forschungsreisen in die Vorgarten-Serengeti direkt vor unserer Haustür. So kann jeder die Artenvielfalt unserer unmittelbaren Umgebung selbst entdecken und am Alltag von Siebenschläfern, Schmetterlingen, Fröschen, Eidechsen, Bienen, Mäusen und anderen Tieren das ganze Jahr über teilhaben. Sehen, hören, verstehen: Natur rund ums Haus spricht durch die ideale Kombination von Buch und Audio-CD mehrere Sinne gleichzeitig an und sensibilisiert für das Ökosystem Garten als Erlebnisraum. Das von der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft prämierte Buch mit seinen ästhetisch brillanten Fotos liefert ebenso wie die CD mit einprägsamen Stimmen von 50 Tieren wertvolle Anregungen für eigene Beobachtungstouren und viele praktische Tipps für den tierfreundlich gestalteten Garten. Klaus Richarz leitet die Staatliche Vogelschutzwarte für Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland und ist im wissenschaftlichen Beirat für Vogelschutz in Bayern e.V. Durch zahlreiche Kosmos-Bücher ist er Naturfreunden längst ein Begriff.

Buchcover von Nisthilfen für Vögel und andere heimische Tiere

Richarz, Klaus / Hormann, Martin

Nisthilfen für Vögel und andere heimische Tiere

Verlag: Aula Verlag, Wiesbaden
ISBN: 3891047185
Seiten/Umfang: 296 Seiten, 300 Farbfotos, incl. Begleit-CD
Erschienen: 2008
Preisinfo: ab 24,95 Euro

... alles lesen

Klaus Richarz ist in Naturschutzkreisen ein Name, der für höchste Fachkompetenz steht. Er ist Leiter der Staatlichen Vogelwarte für Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland, Martin Hormann sein Stellvertreter. Zwei sozusagen berufsmäßge Naturschützer. So professionell ist das Buch auch. Die Autoren stellen Nisthilfen für alle aus Sicht des Naturschutzes hilfsbedürftigen Tiere vor. Das sind zuerst einmal die Singvögel selbst und dann aber nicht minder wichtig alle anderen Höhlen- und Nischenbrüter, Wasservögel, heimische Kleinsäuger (Igel, Fledermäuse, Schläfer), Reptilien und Amphibien sowie Insekten. Der umfangreiche praktische Teil enthält viele wertvolle Tipps, z.B. zur Standortwahl, dem Aufstell-Zeitpunkt sowie zum Anbringen, Reinigen und Warten. Dies ist endlich einmal ein Buch, das über Bastelanleitungen für Blaumeisenhöhlen und Starenkästen hinausgeht, sondern auch die Lebenswelt der Tiere mit sieht und gestaltet. Viele Tipps beziehen sich auf die Verbesserung der Lebensräume rund um Garten und Haus und manchmal liest es sich wie ein Baubuch für Naturgärten. Doch auch Kirchtürme, Trafostationen, Streuobstwiesen, Wald, Gewässer, Kiesgruben können tiergerecht umgestaltet werden. Wir tun was für Vögel, Fledermäuse, Schläfer, Spitzmäuse, für Blindschleichen, Zauneidechsen, Molche, Wildbienen, ebenso für Ameisen, Florfliegen oder Hornissen. Wie gesagt, ein umfassendes Buch. Auf der Begleit-CD für Bastler und Bauer sind 80 detaillierte Bauanleitungen. Ein für diese Leistung preiswertes und außerordentlich empfehlenswertes Buch.

Buchcover von Planet der Insekten

Robischon, Marcel

Planet der Insekten

Verlag: Haupt Verlag
ISBN: 978-3-258-07655-3
Seiten/Umfang: 224 Seiten, 160 farbige Abbildungen, gebunden
Erschienen: 2011
Preisinfo: 39,90 Euro

... alles lesen

Naturgärtner ahnen es natürlich längst, doch in diesem Buch wird es auf faszinierende Weise thematisiert: Wir sind umgeben von unzähligen, schätzungsweise 1,5 Milliarden Insekten pro Mensch, die bisher nur teilweise erforscht, kategorisiert und beschrieben wurden. Es krabbelt, wuselt, wimmelt und schwirrt überall um uns herum. Marcel Robischon (Forstwirt und Biologe, zurzeit als akademischer Rat an der Uni Freiburg tätig) gibt unterhaltsame, aber auch sehr informative und ernste Einblicke in die überwältigende Vielfalt der Insekten. In diesem Buch vereinen sich Top-Fotos mit anschaulichen und biologisch hoch interessanten Texten. Es ist die Rede von Strömen und Flüssen (gemeint sind hier v.a. Stoff- und Energieflüsse), von Überlebensstrategien bei Wind und Winterwetter, von Energiesparern und Schwarzfahrern, von Grünen Palästen (Pflanzengallen), von Düften und Parasiten, Signalen und Botschaften, Ameisentälern, Wegelagerern und Drogendealern, Piratenfeuer und Gruselkünstlern, Boten des Klimawandels und vieles mehr. Neugierig geworden durch wunderschöne Fotos und moderne Überschriften habe ich kein Kapitel ausgelassen, oft zurückgeblättert, manche Notiz herausgeschrieben und bin immer wieder aufs Neue überrascht worden. Die Begeisterung des Autors ist ansteckend und nach der Lektüre dieses Buches sieht man die Welt der Insekten (sogar als Naturgärtner) mit anderen Augen. „Insekten und Pflanzen – ein Bund fürs (Über)Leben“ – mit diesem Satz möchte ich Ihnen dieses inhaltsschwere, spannende, sprachlich und optisch wunderschöne Buch ans Herz legen.

Buchcover von Pflanzen, die Schnecken mögen oder meiden

Sailer, Susanne

Pflanzen, die Schnecken mögen oder meiden

Verlag: Sulz Verlag
ISBN: 978-3-9809229-0-6
Seiten/Umfang: 112 Seiten, 128 Farbfotos und 5 Farbillustrationen
Erschienen: 2004
Preisinfo: ab 14,90 Euro
sowie Abwehrtipps gegen Schnecken
... alles lesen

Gefährdungsgrad 300 beliebter sowie empfehlenswerter Pflanzen. Ausführliche Beschreibung von über 120 wenig fraßgefährdeten Stauden, Zwiebel, Knollen, Sommerblumen, Gemüse, Salate, Beeren,Küchenkräuter, Ziergehölze, Ziergräser und Farne. Gestaltungsvorschläge mit wenig gefährdeten Stauden und Sommerblumen für sonnige sowie halbschattige Standorte. Mit empfehlenswerten Pflanzen blühend durchs Gartenjahr. Schneckenarten. Lebensweise und Biologie. Vermehrung und Überwinterung. Nützliche Eigenschaften. Was tun, mit ab gesammelten Schnecken. Gründe für die Schneckenplage. Abwehrmaßnahmen gegen Schnecken wie natürliche Feinde,biologische, mechanische und chemische Gegenmittel. Überlebenstipps für gefährdete Pflanzen.

Buchcover von Schmetterlinge, Libellen und andere Wirbellose im Garten

Schäffer, Anita und Norbert

Schmetterlinge, Libellen und andere Wirbellose im Garten

Verlag: AULA-Verlag
ISBN:
Seiten/Umfang: 192 Seiten, 252 Farbfotos, 19 farbige Zeichnungen, gebunden
Erschienen: 2009
Preisinfo: 19,95 Euro

... alles lesen

Das Autorenteam Anita und Norbert Schäffer haben schon ein wunderbares Buch über Gartenvögel geschrieben. Nun folgt ein weiteres sehr gelungenes Praxisbuch über Wirbellose im Garten. Wer denkt, dass es hier "nur" um die gängigsten Tiergruppen geht, liegt falsch. Nach einer Einführung ins Reich der Wirbellosen beschreiben die Autoren kompetent, gut verständlich und vor allem praxisnah Regenwürmer, Schnecken, Asseln, Tausendfüßer, Spinnentiere und Insekten wie Libellen, Schmetterlinge, Zweiflügler, Hautflügler und Käfer. Im Kapitel "Tarnung, Warnung und andere Überlebensstrategien" werden unterschiedliche Strategien beschrieben, wie sich Wirbellose im Garten tarnen, anpassen und sich mit Warnsignalen Fressfeinde vom Hals halten. Außerdem wird beschrieben, wie sich Wirbellose im Jahresverlauf verhalten, welche Arten man beobachten und mit welchen Maßnahmen fördern kann. Ebenfalls werden Gestaltungselemente für einen wirbellosenfreundlichen Garten, man könnte dazu auch Naturgarten sagen, erläutert. Wenn man kritisch die angegebene Pflanzenliste für den insektenfreundlichen Garten durchsieht, stellt man als Naturgärtner fest, dass diese Liste nicht nur einheimische Arten enthält. Naturgärtner mit fundierten Wildpflanzenkenntnissen hätten die Liste länger schreiben können, aber das ist ja nicht der Hauptinhalt des Buches. Verschiedene Nisthilfen regen den Leser und Gartenbesitzer an, selbst Nisthilfen zu bauen, zu besorgen und im eigenen Garten aufzustellen. Die Autoren gehen auch auf Neozoen im Garten ein. Sehr interessant sind die dargestellten Tipps, Hilfsmittel und Fallen, um Wirbellose beobachten zu können. Ein informatives Naturschutzkapitel rundet das Buch ab. Jeder, der mehr über die kleinen interessanten, oft erst beim zweiten Hinschauen erkennbaren Tiere erfahren will, sollte sich das Buch besorgen. Es lässt sich schön lesen und vermittelt gerade das Wissen, was jeder "normale" (Natur-) Gartenbesitzer braucht, ohne gleich tiefgründig wissenschaftlich in das Thema einzusteigen.

Buchcover von Die Wildbienen Stuttgarts

Schwenninger, Hans

Die Wildbienen Stuttgarts

Verlag: Schriftenreihe des Amtes für Umweltschutz
ISBN:
Seiten/Umfang: 160 Seiten
Erschienen: 1999
Preisinfo: ab 7,50 Euro
Verbreitung, Gefährdung und Schutz
... alles lesen

Wer sich für die Lebensgewohnheiten von Wildbienen interessiert, wird in diesem Buch vielfältige Anregungen finden. Beschrieben werden die 258 in Stuttgart nachgewiesenen Arten, über die Hälfte der 547 in Deutschland überhaupt vorkommenden Arten. Die langjährige wissenschaftliche Studie macht deutlich, welche städtischen Lebensräume für welche Wildbienen tauglich sind, etwa Verkehrsgrün, Brachen, Stadtparks, Streuobstwiesen und Ruderalfluren. Vorschläge für den Schutz der einzelnen Flächen werden gemacht.

Buchcover von Unsere Singvögel

Singer, Detlef

Unsere Singvögel

Verlag: Kosmos Verlag
ISBN: 3440116123
Seiten/Umfang: Broschiert 128 Seiten
Erschienen: Juni 2008
Preisinfo: ab 7,95 Euro
Alle Arten Mitteleuropas
... alles lesen

Ein handliches Bestimmungsbuch im Taschenformat für Einsteiger in bewährter Kosmos-Art mit Schutzumschlag. Einleitende Kapitel erklären Gesang, Beobachtung und Bestimmung der Vögel. Die Fotos, die allerdings oft nur die Männchen der betreffenden Art zeigen, sind durchweg gut und werden teilweise durch Zeichnungen ergänzt. Am Ende werden Tips zum Vogelschutz gegeben. Adressen- und Literaturlisten runden das informative und praxisnahe Bändchen ab.

Buchcover von Tiere und Pflanzen

Stichmann-Marny, Ursula / Stichmann, Prof. Dr. Wilfried / Kretzschmar, Dr. Erich

Tiere und Pflanzen

Verlag: Kosmos Verlag
ISBN: 3-440-10256-4
Seiten/Umfang: 544 Seiten, über 2800 Farbfotos
Erschienen: 2005
Preisinfo: 14,50 Euro
Der große Kosmos-Naturführer
... alles lesen

Der Allround-Titel ist endlich wieder lieferbar! 1900 heimische Arten kennenlernen und bestimmen Ob Erdmaus, Ziegenmelker oder Bienenwolf, ob Zirbelkiefer, Prachtnelke oder Streifenfarn - holen Sie sich mit dem Großen Kosmos-Naturführer Tiere und Pflanzen die Fülle unserer Natur nach Hause! Das Original in bewährter Kosmos-Qualität bietet mit ganzen 1900 Tieren und Pflanzen auf über 2800 brillanten Farbfotos eine unerreichte Artenvielfalt. Gezielte Informationen zu Kennzeichen, Vorkommen und Wissenswertem helfen den Einsteigern unter den Naturfreunden, ganz einfach und sicher die wichtigsten Tiere und Pflanzen Mitteleuropas zu bestimmen und besser kennenzulernen, gleichzeitig ist dieses Standardwerk aber auch ein fundiertes Nachschlagewerk für alle, die sich für unsere Tiere und Pflanzen interessieren. Mit diesem Buch ist das ratlose "Kenn ich nicht" nun endgültig Vergangenheit! Die drei Autoren sind Biologen und Lehrer. Ursula Stichmann-Marny verfasste zusammen mit ihrem Mann Prof. Dr. Wilfried Stichmann die Texte zu den Pflanzen. Herr Stichmann lehrt Didaktik der Biologie an der Universität Dortmund und schrieb auch die Texte zu den Säugetieren und Vögeln. Dr. Erich Kretzschmar ist Biologielehrer an einem Gymnasium in Dortmund und ein passionierter Naturfotograf. Er beschrieb die Reptilien, Amphibien, Fische

Buchcover von Gärtnern für Tiere

Thomas, Adrian

Gärtnern für Tiere

Verlag: Haupt Verlag
ISBN: 978-3-258-07759-8
Seiten/Umfang: 240 Seiten, durchgehend farbig, gebunden, 21,5 x 27,5 cm
Erschienen: 2013, 1. Auflage
Preisinfo: 29,90 Euro
Das Praxisbuch für das ganze Jahr
... alles lesen

Die englische Originalausgabe erschien 2010 bei A & C Black Publishers unter dem Titel RSPB „Gardening for Wildlife“. Der Titel dieses Buches weckt unweigerlich meine Neugier als Naturgärtnerin, auch wenn die deutsche Übersetzung nicht wirklich dem Begriff „wildlife“ gerecht wird. Völlig unkonventionell beginnt dieses Buch mit „Zählebigen Irrtümern – weg damit“. Beim Lesen bleibt einem fast das Naturgärtnerherz stehen und man ist froh, dass Thomas nur bis sechs zählt: „Irrtum Nr. 1. Nur Naturgärten sind wirklich wildtierfreundlich, die anderen nicht“ oder „5. Sie können Wildtiere in Ihren Garten locken“ oder „6. Sie müssen heimische Pflanzen ziehen“. Seine Argumentationsketten sind ebenso provokativ wie schlüssig, nur bei Irrtum Nr. 6 kann ich nicht ganz folgen und finde, er widerspricht seiner eigenen These. Oder es ist der Übersetzung zuzuschreiben? Im Mittelteil werden Porträts einiger Hundert Tierarten (Vögel, Schmetterlinge, Säugetiere, Amphibien und Reptilien, Bienen, Libellen) mit ihren jeweiligen Lebensbedürfnissen veröffentlicht, am Buchende werden die 300 besten Gartenpflanzen (Blumen, Sträucher und Bäume) für Wildtiere porträtiert. Außerdem wird die Bedeutung tierfreundlichen Gärtnerns hervorgehoben und erklärt, wie Nutz- oder Ziergärten, Aufenthalts- und Funktionsbereiche, kleine Gärten oder pflegeleichte Gärten u.v.m. wildtierfreundlich gestaltet werden können. Ein Arbeitskalender begleitet durch den Jahreslauf, wobei das britische Klima berücksichtigt und nicht 1:1 auf unsere Verhältnisse übertragen werden kann. Ein wunderschönes, interessantes Buch über Wildlife Gardening. Adrian Thomas ist Mitarbeiter der britischen Royal Society for the Protection of Birds, Europas größter Organisation für den Schutz von Wildvögeln, sowie Autor des «Bird Watching magazine» und des «Times Educational Supplement».

Buchcover von Vögel – Magische Momente

Varesvuo, Markus

Vögel – Magische Momente

Verlag: Eugen Ulmer Verlag, Stuttgart
ISBN: 978-3-8001-7708-0
Seiten/Umfang: 160 Seiten, 150 Farbfotos, gebunden mit Schutzumschlag
Erschienen: 2012
Preisinfo: 29,90 Euro

... alles lesen

„Warum ich Vögel fotografiere? Wegen ihrer Magie.“, schildert Markus Varesvuo seine Faszination, die für ihn zur Profession geworden ist. In diesem Fotoband sind über 80 in Europa heimische Vogelarten in besonderen Momenten, oft kürzer als ein Flügelschlag und mit menschlichem Auge kaum wahrnehmbar, festgehalten. So sehen wir ein Rauchschwalben-Elternteil, das im Flug sein Junges mit einer Libelle füttert oder einen Bienenfresser, der eine Hummel in die Luft wirft, um sie in die richtige Position zum Verschlucken zu bringen. In den Bildunterschriften zu den 150 Farbfotografien bringt Varesvuo sein Vogelwissen über die verschiedenen Arten ein oder er gibt Tipps, wie man zu einem schönen Vogelfoto gelangt. Beispielsweise lassen sich Bartkäuze besser im Spätwinter fotografieren, wenn es in den Wäldern weniger Mäuse gibt und sie in offener Landschaft jagen. Aber auch Schneestürme und Gegenwind bieten gute Möglichkeiten, Vögel in besonderen Situationen mit der Kamera einzufangen. Dem finnischen Fotografen ist es wirklich gelungen, magische Momente, oft auch bei außergewöhnlichen Lichtverhältnissen, festzuhalten. Für Begegnungen von Kranich und Fuchs musste Varesvuo beispielsweise tagelang auf der Lauer liegen, bevor sich das Warten auszahlte. Andere Bilder sind mit purem Glück entstanden. „Mit der Fotografie kann man großartige Momente festhalten. Es geht aber auch darum, diese Momente kommen zu sehen und um die Herausforderung, diese erfolgreich mit der Kamera zu bannen.“ Varesvuo hat ein großartiges fotografisches Auge und ein gutes Gespür für besondere Momente und außergewöhnliche Lichtverhältnisse. Es ist ein wunderschönes Buch und eine Meisterleistung der Fotografie!

Buchcover von Vogelexkursion

Westphal, Dr. Uwe

Vogelexkursion

Verlag: Musikverlag Edition Ample
ISBN: CD-147.054 / ISBN 978-3-938147-05-4
Seiten/Umfang: Audio-CD v- mit 32-seitigem Beiheft - Spieldauer 75:11 Minuten
Erschienen: 2008
Preisinfo: 14,95 Euro

... alles lesen

Diese Vogelstimmen-CD ist eine Überraschung. Denn für gewöhnlich dauert es Jahre, bis ein Autor die Rufe der wichtigsten Vogelarten auf Band hat, um daraus eine CD zu pressen. In diesem Fall braucht man nur eines: Uwe Westphal. Denn es ist nicht die Kohlmeise, die da so fröhlich trillert. Es ist Uwe Westphal, Wissenschaftler und Vogelstimmen-Imitator aus Leidenschaft. Wenn er in den Wald geht und zu zwitschern beginnt, ist sein Gesang von dem der Vögel nicht mehr zu unterscheiden. Wie Vogelfänger Pagageno in Mozarts Zauberflöte imitiert er die Laute der Vögel perfekt. Auf der Audio-CD Vogelexkursion mit Uwe Westphal, die jetzt im Musikverlag Edition AMPLE erschienen ist, demonstriert der Biologe sein Ausnahmetalent: Von 95 Vogelarten ahmt Westphal 75 Minuten lang die Stimmen nach - und zwar ausschließlich mit Stimm-bändern, Zunge, Lippen und ohne jedes Hilfsmittel. Westphals Vogelgezwitscher zu lauschen, ist faszinierend. Wie kann ein Mensch nur so viele unterschiedliche Laute hervorbringen? Jahrelange Übung. Bei etlichen Exkursionen hat Westphal die Stimmen der Vögel studiert und sich selbst beigebracht. Und das bis zur Perfektion: So kann er die Rufe und Gesänge eines Pirols unmittelbar aufeinanderfolgen lassen und Instrumental- und Stimmlaute des Höckerschwans vergleichen. Ohne technische Probleme wiederholt er die Rufe eines Vogels, bis sie jeder verstanden hat. Denn darum geht es Westphal: dass die Zuhörer die Vogelstimmen kennen lernen und voneinander unterscheiden können. Einprägsame Erläuterungen zu den einzelnen Arten, die im 32-seitigen Beiheft zusätzlich abgedruckt sind, steigern den Lerneffekt der Audio-CD. Wer Westphals akustische Vogelexkursion begleitet hat, der ist nicht nur von der Stimmkunst des Mannes beeindruckt, sondern weiß auch bald, wer da draußen so alles singt und pfeift. Lassen Sie sich durch diese neue Art der Präsentation für unsere Vogelwelt begeistern, wie bei einer echten Vogelexkursion!

Buchcover von Die wichtigsten Vogeltipps

Westphal, Uwe

Die wichtigsten Vogeltipps

Verlag: Edition AMPLE
ISBN: 978-3-938147-19-1
Seiten/Umfang: Gesamtspieldauer 76:39 Minuten, Audio CD Nr. 147 191
Erschienen: 2012
Preisinfo: 14,95 Euro

... alles lesen

Wer aus Funk und Fernsehen so bekannt ist wie Uwe Westphal, erhält viele Anfragen zum Thema Vogelkunde und Vogelschutz. Oft geht es um praktische Dinge wie Nistkastenbau, Fütterung, Feinde oder Gartengestaltung. Aber auch Hintergrundwissen über die häufigsten Vogelarten wird immer wieder abgefragt. Auf dieser CD hat Uwe nun die wichtigsten Tipps rund um die gefiederten Gartenbesucher zusammen getragen. Als erstes geht es natürlich um die Faszination Vogel – wie könnte es anders sein bei einem Biologen, der sich seit seiner Kindheit für die Gesänge und Verhaltensweisen von Vögeln begeistert? Wussten Sie, dass der Mauersegler fast sein ganzes Leben (fressend, badend und schlafend) in der Luft verbringt und mit bis zu 180 km/h dahinsaust? Oder dass Störche und Schwalben jedes Jahr nach ihrem Rückflug aus Südafrika exakt ihr altes Nest bei uns wieder finden? Auch wer sich im Vogelreich gut auskennt, wird viel Neues auf dieser CD erfahren. Besonders interessant finde ich die nützlichen Tipps zu Nistkästen, Vogelfutter und Scheibenanflug. Besonders lehrreich sind die Informationen über die Ansprüche der Vogelarten an ihre Lebensräume. Besonders unterhaltsam hören sich die Originalgesänge, Uwes Anekdoten oder seine naturgetreuen Vogelstimmen-Imitationen am Ende einer Sequenz an. In diesen kleinen Erholungspausen kann der Zuhörer das neu erworbene Vogelwissen beim Klang eines Zaunkönigs oder Rotkehlchens gut abspeichern. Ein ganz großes Plus dieser CD ist auch der klare, harmonische und hamburgisch eingefärbte Klang von Uwes Stimme – hier hört jeder gern zu. Obwohl es ein gelesener Text ist, klingt er wie eine freie Rede. Wie man das macht? Das ist mir völlig unbegreiflich, aber „reine Übungssache“, wie der Vogelexperte tröstend meint!

Buchcover von Wildbienen - Die anderen Bienen

Westrich, Paul

Wildbienen - Die anderen Bienen

Verlag: Dr. Friedrich Pfeil Verlag, München
ISBN: 978-3-89937-136-9
Seiten/Umfang: 168 Seiten, 479 Farbabbildungen - 21,5 x 21,3 cm
Erschienen: 2013
Preisinfo: 19,80 Euro

... alles lesen

Die 3., überarbeitete Auflage ist auf dem Buchmarkt: Anhand einzigartiger Fotos führt uns Paul Westrich in die faszinierende Welt der heimischen Wildbienen, von denen allein in Deutschland mehr als 550 Arten nachgewiesen wurden. Der Leser erfährt, welche Wildbienen man im Garten, auf dem Balkon oder der Terrasse mit Nisthilfen erfolgreich ansiedeln kann und wie diese Blütenbesucher mit bestimmten Pflanzen angelockt und gefördert werden können. Wo Westrich drauf steht, ist Wildbiene drin, und das vom Feinsten. Seit nahezu 40 Jahren beschäftigt sich der Autor mit der Biologie solitärer Wildbienen, nur wenige Forscher können auf einen solchen Erfahrungsschatz zurückbilden. Sein leider seit vielen Jahren vergriffenes, preisgekröntes zweibändiges Standardwerk "Die Wildbienen Baden Württembergs" ist nach wie vor die "Bibel" aller Wildbienenfreunde und lässt das Herz eines jeden Insektenliebhabers höher schlagen. Falls jemand die Chance erhält, diese Bücher jetzt noch zu erwerben, sollte er ungeachtet des sicher hohen Preises sofort zuschlagen. Mit seinem neuen Werk liegt nun endlich ein lang ersehnter Nachfolger vor. Paul Westrich kann mittlerweile aus einem Fundus von 60.000 Wildbienenfotos schöpfen, alleine schon die Qualität der 497 Farbfotos würde den Kauf dieses Buches rechtfertigen. Fast noch entscheidender ist aber die fachliche Kompetenz die hinter all seinen Texten steckt. Wer einen kompakten aber fundierten Einstieg in die Welt der Wildbienen sucht, liegt hier genau richtig. Im ersten Teil des Buches gibt der Autor einen Einblick in die Vielfalt von Aussehen und Lebensweise der Wildbienen, der zweite, praxisbezogene Teil setzt sich mit Gefährdung und Schutz der Wildbienen auseinander. Vor allem die kritische Auseinandersetzung mit dem Bau biologisch sinnvoller Wildbienennisthilfen ist für den Naturliebhaber sicherlich interessant. Wildbienennisthilfen sind momentan "in", häufig werden hier aber aus Unkenntnis biologischer Hintergründe gravierende Fehler begangen, die Westrich hier ausführlich anspricht. Ein Buch, das den Bücherschrank jedes Insektenfreundes zieren sollte. Ein gravierender und nur schwer nachvollziehbarer Fehler dieses Werkes soll allerdings nicht verschwiegen werden: Es ist viel, viel zu kurz! Unbedingt empfehlenswert ist auch die Website des Autors: www.wildbienen.info

Willner, Wolfgang

Taschenlexikon der Käfer Mitteleuropas

Verlag: Quelle & Meyer Verlag, Wiebelsheim
ISBN: 978-3-494-01451-7
Seiten/Umfang:
Erschienen: 2013
Preisinfo: 24,95 Euro
Die wichtigsten Arten im Porträt
... alles lesen

Ich gestehe: Ich bin ein Käferdilettant. Ja, Rüsselkäfer als Gruppe, das geht gerade noch, Laufkäfer machen meistens lange Beine, Marienkäfer ihre Punkte, auch Bockkäfer mit den langen Fühlern kann ich grob einsortieren. Die Art geht dann nur noch durch Zufall: Sieht das Viech vor mir dem im nächsten guten Buch ähnlich - oder (meistens) eher doch nicht? Nichtsdestotrotz bin ich Käferfreund, aber eben nur als Nichtwisser von der Unterart des Durchblätterers: je besser das Foto, umso eher der Aha-Effekt. Dieses Buch ist dem Durchblätterer hilfreich, bringt es doch 500 der häufigsten Arten in superguten Bildern von Naturfotograf Wolfgang Willner auf Glanzpapier. Da klären sich manche Fragen, zumal man im Aktivitätenkalender noch gegenchecken kann, ob die Art im betreffenden Monat überhaupt ans Auftreten denkt! Wobei, da ist ein kleiner Widerhaken an jener Tabelle, die nur die zoologischen Namen nennt. Die aber, ich wette, kennt nicht einer von 100 Menschen. Ich gehöre auf jeden Fall zu jenen 99 Ignoranten, die keinen von den Buprestidae von den doch so anderen Bruchidae oder erst recht und überhaupt nicht von den Bothrideridae zoologisch trennen könnten. Hach, Sie wissen auch nicht, was das wohl für Käferfamilien seien? Pracht-, Samen- und Schwielenkäfer eben, die nicht weniger hieroglyphischen zoologischen Artnamen ihrer Vertreter (er)sparen wir uns lieber. Kleiner Tipp also: Für die nächste Auflage wäre der deutsche Name wünschenswert. Sonst wünsche ich mir nichts mehr an diesem Buch. Es ist gut, wie es ist!

Buchcover von Ein Garten für Schmetterlinge

Witt, Reinhard

Ein Garten für Schmetterlinge

Verlag: Franckh-Kosmos Verlag
ISBN: 3440085872
Seiten/Umfang: Taschenbuch
Erschienen: 2001
Preisinfo: ab 9,95 Euro

... alles lesen

Ein Garten für Schmetterlinge kann "ernsthaft betrachtet" nur ein Naturgarten sein. Und das ist er auch. In diesem liebenswerten Büchlein stellt der Autor diejenigen 20 Schmetterlingsarten vor, die in Naturgärten am häufigsten vorkommen. Das Spektrum reicht sozusagen von A wie Abendpfauenauge bis Z wie Zitronenfalter. Dazwischen liegen Schönheiten wie Aurorafalter und Schwalbenschwanz, natürlich aber auch Tagpfauenauge oder Kleiner Fuchs. Durch die Zusammenstellung aller Arten und Flugzeiten auf einer Doppelseite kann man sogar Arten schnell erkennen und bestimmen. Und dann geht es weiter durch die Lebensräume im naturnahen Garten. Bald zeigt sich, dass jeder Lebensraum, jedes Naturgarten-Element seine speziellen Gäste hat: Im nährstoffreichen Blumenbeet präsentieren sich Distelfalter oder Tagpfauenauge. Im feuchten Blumenbeet sind es Aurorafalter oder Weinschwärmer. Blumen-Schotter-Rasen verköstigen Bläulinge, während Blumenwiesen das Eldorado für Schwalbenschwanz und Ochsenauge werden. Das Buch zeigt eindrücklich: Mit den richtigen Futterpflanzen für die Raupen und den dazugehörigen Falter-Lebensräumen schafft der Leser den Garten nach Schmetterlingsart. Und dass ist gar nicht schwer. Und es ist wunderschön. Nicht nur die Schmetterlingsbilder bestechen, sondern auch die Gartenbilder. Dass Naturgärten so schön sein können! Ein Büchlein, das sich schon wegen der Bilder lohnt. Dass es dazu fachkompetente Texte gibt, nimmt man gerne als Zugabe.

Buchcover von Ein Garten für Vögel

Witt, Reinhard

Ein Garten für Vögel

Verlag: Franckh-Kosmos Verlag
ISBN: 3440078965
Seiten/Umfang: Taschenbuch
Erschienen: 1999
Preisinfo: ab 19,95 Euro

... alles lesen

Würde man die Gartenvögel fragen, welche Pflanzen sie bevorzugen, wäre die Antwort klar: Nur unsere heimische Flora bietet genügend Nahrung. Vogelfreunde sind deshalb unterwegs zum naturnahen Garten, in dem sich Rotkehlchen, Blaumeise und Zaunkönig zu Hause fühlen. Und das ist gar nicht schwer! Reinhard Witt zeigt, wie man aus jedem Garten einfach und kostengünstig ein lebendiges Vogelparadies macht. Kompetent und umfassend informiert das Buch über die Bedeutung heimischer Gartenpflanzen für die Vögel, Lieblingsfrüchte und ökologische Grundregeln. Farbige Portraits der wichtigsten Gartenvögel, sowie praktische Informationen über Lebensweise, Verhalten und Zugzeiten geben zudem einen raschen Überblick, wer durch unseren Garten flattert. Mit dem reich bebilderten Praxisteil wird man zur Anlage von Vogelschutzhecken, Wildblumenwiesen und Trockenmauern verführt. Durch zusätzliche Nisthilfen und Winterfütterung lässt sich der Garten rund ums Jahr ganz nach dem Geschmack der Vögel gestalten.

Buchcover von Bienen und Wespen in Nisthilfen

Witt, Rolf

Bienen und Wespen in Nisthilfen

Verlag: Vademecum Verlag
ISBN:
Seiten/Umfang: Faltflyer, vor allem auch für den Gebrauch auf Exkursionen und im Freien gedacht. Format: gefaltet 10,5 x 21 cm; 49 Fotos und 11 Illustrationen
Erschienen: 2015 (überarbeitet)
Preisinfo: 4,50 Euro

... alles lesen

Nisthilfen für Wildbienen, in denen sich übrigens genauso Solitärwespen heimisch fühlen, gehören inzwischen fast schon zur Grundausstattung vieler Naturgärten. Neben dem Nutzen der Tiere bereitet auch deren Beobachtung eine Menge Freude. Die Bestimmung der Bewohner stellt viele Gartenfreunde leider vor große Schwierigkeiten; gibt es doch viele verschiedene und schwer bestimmbare Arten. Hier wird dem interessierten Einsteiger nun erstmals Hilfe in Form einer Bestimmungstafel geboten. Kompakt und fundiert werden die häufigsten in Nisthilfen vorkommenden Stechimmen (Wildbienen, Grabwespen, solitäre Faltenwespen, Wegwespen, Goldwespen, Keulenwespen) dargestellt. Neben Körpermerkmalen werden biologischen Daten (Flugzeit, Verhalten, Pollenpflanzen, Larvennahrung etc.) als Unterscheidungshilfen herangezogen. Der Text ist zur besseren Orientierung mehrfarbig gestaltet. Auf Fachwörter wurde weitgehend verzichtet und es wurden in erster Linie Merkmale ausgewählt, die auch mit dem bloßen Auge zu erkennen sind. Es wurden Fotos von präparieren Tieren gemacht, auf denen die wichtigen Merkmale gut zu erkennen sind. Fortgeschrittene werden bei den Wildbienen die Flügel-Illustrationen zu schätzen wissen. Eine Übersichtstabelle erläutert die Unterschiede zwischen Bienen, Kuckucksbienen, Grabwespen, solitäre Faltenwespen und Schlupfwespen. Eine weitere Tabelle schlüsselt die verschiedenen Mauerbienenarten auf. Die Tafel lässt sich gut mit auf Exkursion nehmen und versteht sich als ideale Ergänzung zum hervorragenden Buch "Wildbienen - die anderen Bienen" von Paul Westrich. Ergänzend hat Rolf Witt ein wunderschönes Poster mit dem Titel "Wildbienen im Garten" herausgegeben. Ein Dutzend erstklassiger Fotos häufiger Gartenarten geben einen Eindruck, wer sich im Garten so alles Beobachten lässt. Format: Din A2 (42 x 59 cm). Preis: 4,50 Euro zzgl. Versand. Bestellung direkt über den Verlag (s.o.) www.vademecumverlag.de

Buchcover von Wespen

Witt, Rolf

Wespen

Verlag: Vademecum Verlag
ISBN: 978-3-9813284-0-0
Seiten/Umfang: 400 Seiten mit ca. 450 Farbfotos, über 160 meist farbige Zeichnungen und Illustrationen, Format 11,6 x 18,6 cm. Fadenheftung, laminierter Pappeinband
Erschienen: 2009, 2. überarbeitete, erweitere Auflage
Preisinfo: 33,95 Euro

... alles lesen

Neben den allseits beliebten Wildbienen kommen die nahe verwandten Wespen auch in großen Artenzahlen im Naturgarten vor. Sie gehören zu den bekanntesten, aber aufgrund ihrer angeblichen Gefährlichkeit auch verkanntesten Insekten. Wer sich näher mit dieser spannenden Insektengruppe beschäftigen möchte, dem sei hier das Standardwerk ans Herz gelegt. Neben den wenigen staatenbildenden Faltenwespen kommen in Deutschland und dem angrenzenden Ausland über 600 weitere solitäre Arten vor (neben den zahllosen Schlupf- und Pflanzenwespenarten), die meist völlig harmlos sind. Das Buch gibt eine umfassende und gelungene Darstellung der faszinierenden sozialen, solitären und parasitischen Lebensweisen. Ausführlich wird auch auf die Nützlichkeit eingegangen. Von besonderem Interesse ist das neue Kapitel über Wespenberatung und Umsiedlung. Gartenfreunde werden sich über wertvolle Tipps zur Ansiedlung und zum Schutz von solitären Arten freuen. Der neu gestaltete Bestimmungsschlüssel umfasst alle mitteleuropäischen Gattungen (einschließlich der Österreich und Südschweiz) und viele Einzelarten (u.a. alle Sozialen Faltenwespen). Im speziellen Teil werden über 200 Arten aus mehr als 150 Gattungen Mitteleuropas detailliert vorgestellt. Wer noch mehr ins Detail gehen möchte, wird in der tabellarischen Auflistung aller deutschen Arten (inkl. Rote-Liste Status + Angaben zur Biologie) fündig. Aufgrund der zahlreichen Erweiterungen und der kompletten Überarbeitung, die den Stand der Wissenschaft berücksichtigt, werden selbst Besitzer der Erstauflage von 1998 einen Kauf zu schätzen wissen. Kein anderes Werk behandelt die Wespen Mitteleuropas derart kompakt und umfassend. Das Standardwerk über Wespen für Biologen, Gartenfreunde, Imker, Naturschützer und alle Naturinteressierte.

Buchcover von Wildbienenschutz

Zurbuchen, Antonia / Müller, Andreas

Wildbienenschutz

Verlag: Haupt-Verlag
ISBN: 10: 3258077223
Seiten/Umfang: Broschiert: 162 Seiten, 23,8 x 17 x 1,2 cm
Erschienen: 2012, 1. Auflage
Preisinfo: 36,00 Euro
von der Wissenschaft zur Praxis
... alles lesen

Wissenschaftliche Veröffentlichungen haben einen entscheidenden Nachteil: Die vermittelten Erkenntnisse kursieren in der Regel nur innerhalb eines sehr kleinen Kreises von Fachleuten. Die Forschung hat sich in den letzten Jahren auch mit dem Thema Wildbienen intensiv auseinandergesetzt. Auf diese Originalarbeiten zurückzugreifen und sich damit wertvolle Informationsquellen zu erschließen, ist aber für einen Laien extrem mühsam. Häufig wird daher in Sachen Naturschutz mehr aus dem Bauch heraus argumentiert, konkrete Ergebnisse und Fakten können nicht zitiert werden, weil sie schlicht und ergreifend nicht bekannt sind. Diese Lücke wollen die Autoren schließen. Sie habe sich schwerpunktmäßig mit der Wildbienenforschung der letzten 20 Jahre auseinandergesetzt, wie das Literaturverzeichnis mit knapp 400 Originalarbeiten eindrucksvoll belegt. Die Ergebnisse wurden in anschaulicher und allgemein verständlicher Form zusammengefasst. Eine solche Sisyphusarbeit ist höchsten Lobes würdig. Das Buch gliedert sich in die zehn Kapitel Einleitung, Wichtige Blütenpflanzen als Nahrungsquellen, Quantitativer Blütenbedarf, Wichtige Kleinstrukturen als Nistplätze, Räumliche Anordnung von Nist- und Nahrungshabitaten, Landschaftsstrukturen als Hindernisse für nahrungssammelnde Wildbienen, Wildbienenreiche Landschaften und wertvolle Wildbienenlebensräume, Wildbienen im Siedlungsraum, Nahrungskonkurrenz zwischen Honigbiene und Wildbienen, Synthese. Eine wesentliche Erkenntnis ist die Rolle unserer Siedlungsflächen in einer zunehmend verarmenden Landschaft. So wurden in Gärten, die sowohl geeignete Pollen- und Nektarquellen in Form einheimischer Blütenpflanzen, als auch vielfältige Nistmöglichkeiten anbieten, über 100 verschiedene Wildbienenarten bestimmt. Die Rolle des Naturschutzes im eigenen Garten sollte daher nicht unterschätzt werden. Für alle Wildbieneninteressenten ist dieses Buch eine Fundgrube an wissenschaftlich abgesicherten Fakten, die man in dieser Dichte wohl nur sehr selten findet. Hochwertige Fotografien runden das Thema an und machen das Buch auch zu einem optischen Genuss. Derzeit gibt es wohl nur wenig ähnlich umfassende Informationsquellen zum Thema Wildbienen, jedem Naturliebhaber kann dieses Werk nur wärmstens empfohlen werden.