Kochbücher: Wildpflanzen, Kräuter und Gesundes aus dem Garten

Buchcover von Das Apfelbuch

Blume, Cornelia / Steinmetz, Burkhard

Das Apfelbuch

Verlag: pala-Verlag Darmstadt
ISBN: 978-3-89566-219-5
Seiten/Umfang: 176 Seiten, Hardcover
Erschienen: 2007
Preisinfo: 9,90 Euro
Apfelschätze erhalten und genießen
... alles lesen

Äpfel aus dem eigenen Garten oder von der Streuobstwiese sind dem Obst aus dem Supermarkt oft überlegen: Sie bestechen durch besonderes Aroma und wertvolle Inhaltsstoffe. In der Praxis kann der Erntesegen aber schnell zum Problem werden. Denn die Bäume müssen geschnitten, die Früchte möchten sorgfältig gelagert und verarbeitet werden. Zu diesen Fragen geben die Autoren ihr gesammeltes Wissen und ihre praktischen Erfahrungen weiter. Neben praktischen Informationen und Geschichten rund um den Apfel sorgt das Buch für gut gefüllte Vorratskammern: Flaschen voll Apfelsaft, -most oder -wein neben Gläsern mit Kompott und Mus, pikantem Chutney oder exotischem Apfelgelee beweisen, wie vielseitig die reiche Ernte in Küche und Keller zu verwerten ist. Darüber hinaus bringen über 60 vegetarische Rezepte vom pikanten Apfelrisotto über Thüringer Apfelklöße und Glemser Apfeltorte bis zum Apfelomelett aus dem Iran Abwechslung in Küche und Backstube. Traditionelles Wissen aus dem deutschsprachigen Raum und aktuelle Informationen werden in diesem Buch auf unterhaltsame Weise verknüpft und sind so eine wertvolle Hilfe für die Erntezeit.

Buchcover von Zucchini

Erckenbrech, Irmela

Zucchini

Verlag: pala Verlag, Darmstadt
ISBN: 978-3-89566-200-3
Seiten/Umfang: 160 Seiten, Hardcover
Erschienen: 2004
Preisinfo: 9,90 Euro
Ein Erste-Hilfe-Handbuch für die Ernteschwemme Vegetarische Rezepte
... alles lesen

Gartenfans kennen die Situation zur Genüge: Aus den im Frühling freudig ausgebrachten Samenkörnchen werden üppige, vor Kraft strotzende Zucchinipflanzen mit zahllosen Früchten, denen wir beim Wachsen förmlich zusehen können. Im Nu sind alle verfügbaren Rezepte ausprobiert und selbst die entferntesten Bekannten mit großzügigen Geschenken bedacht ... Wer sich in dieser kritischen Lage allein vom Anblick der prächtigen grünen oder gelben Zucchinikeulen erschlagen fühlt, kann getrost zu diesem Erste-Hilfe-Handbuch greifen: Acht Behandlungsstufen - von der knackigen Vorspeise bis zum cremigen Dessert versprechen baldige Erleichterung und eine überraschende Vielfalt an vegetarischen Gaumenfreuden. Auch alle, die selbst keinen Garten haben, bekommen Tipps und Anregungen für eine abwechslungsreiche Zucchiniküche. Mit dieser Sammlung leckerer Rezepte können wir dem Erntesegen nicht nur mit Gelassenheit, sondern mit echter Vorfreude entgegensehen. Die vergnüglichen Cartoons von Renate Alf machen das Buch außerdem zur äußerst unterhaltsamen Lektüre.

Buchcover von Rosmarin und Pimpinelle

Erckenbrecht, Irmela

Rosmarin und Pimpinelle

Verlag: pala-Verlag, Darmstadt
ISBN: 3895662569
Seiten/Umfang: 160 Seiten, Hardcover
Erschienen: April 2009, Neuerscheinung
Preisinfo: 12,80 Euro
Das Kochbuch zur Kräuterspirale - Vegetarische Rezepte
... alles lesen

Von der Kräuterspirale frisch auf den Tisch: Für alle Hobbygärtnerinnen und -gärtner, die ihre Kräuterschätze bestmöglich verwerten möchten und gern abwechslungsreich kochen, bietet das Kochbuch zur Kräuterspirale jetzt noch mehr köstliche Rezepte und eine größere Vielfalt unterschiedlichster Küchenkräuter. Passend dazu gibt Irmela Erckenbrecht viele Tipps zum Trocknen und Einfrieren, zur Herstellung von Kräuteressigen und -ölen sowie zu den kulinarisch interessanten Besonderheiten der einzelnen aromatischen Pflanzen. Natürlich gelingen alle Rezepte auch mit Kräutern von der Fensterbank oder vom Wochenmarkt, falls noch keine eigene Kräuterschnecke vor der Küchentür steht. Das gewendelte Beet liefert auf wenigen Quadratmetern eine ganze Palette aromatischer Zutaten für die feine Kräuterküche. Bereits beim Ernten und bei der Zubereitung verströmen Thymian, Estragon, Pimpinelle und Co. einen verführerischen Duft. Die feinen Blättchen und bunten Blüten sind zudem auch optisch ein Genuss.

Buchcover von Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen Mitteleuropas

Fleischhauer, Steffen G.

Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen Mitteleuropas

Verlag: AT Verlag
ISBN: 3-85502-889-3
Seiten/Umfang: Gebunden, ca. 350 Seiten, ca. 400 farbig Fotos - 26,5 × 19,5 cm
Erschienen: März 2003
Preisinfo: ab 48,00 Euro

... alles lesen

Über 1500 Pflanzenarten Mitteleuropas, die jemals in unserer Ernährung Verwendung fanden und heute wieder finden. Eine in ihrer Vollständigkeit einzigartige Sammlung, die über Generationen gesammeltes Wissen zusammenfasst. Wildpflanzen sind die Vorläufer unserer Kulturpflanzen. Sie sicherten über Jahrtausende das Überleben der Menschen. Heute erleben die Wildpflanzen eine Renaissance und finden gar Zugang in die Küche hoch dekorierter Spitzenköche. Sie ergeben eigenständige Gerichte oder verleihen Speisen eine spezielle Würze. Durch ihren Reichtum an wertvollen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen sind sie ausserdem sehr gesund. Alphabetisch geordnet nach den botanischen Bezeichnungen wird jede Pflanzenart beschrieben nach Vorkommen, Blütezeit, in der Küche verwendeten Pflanzenteilen, den besten Sammelzeiten der verwendbaren Pflanzenteile sowie Gefahren und Wirkungen toxischer Bestandteile. Die 400 kulinarisch interessantesten Pflanzenarten werden in erstklassigen Farbfotos vorgestellt. Überlieferte und neue Rezeptbeispiele zeigen ihre vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten. Ein unverzichtbares Nachschlagwerk für interessierte Laien und Fachleute verschiedenster Richtungen.

Buchcover von Brotaufstriche selbst gemacht

Grimm, Jutta

Brotaufstriche selbst gemacht

Verlag: pala-Verlag, Darmstadt
ISBN: 978-3-89566-248-5
Seiten/Umfang: 176 Seiten, Hardcover
Erschienen: Überarbeitete und erweiterte Neuauflage
Preisinfo: 9,90 Euro
Süßes und Pikantes aus der Vollwertküche
... alles lesen

Welch buntes Feuerwerk fürs tägliche Brot, besser als jeder fertige Pausensnack! Himbeerbutter, Pfefferkäse und Olivenpaste, Erdbeertofu und Schokonuss, jetzt gibt es herrliche Abwechslung für Pausenbrote, Brötchen, Bagel, Sandwich und Co. 160 vegetarische Rezepte für vollwertige Brotaufstriche bieten gesunde und köstliche Alternativen zu Marmelade, Käse und Wurst. Die Rezepte sind unkompliziert und gelingen auch Kochanfängern ohne Mühe. Grundrezepte für selbst gemachte Butter, selbst gemachten Quark, Frischkäse oder Tofu bieten die Möglichkeit, alle Aufstriche ganz ohne Fertigprodukte herzustellen. Mit Nüssen, Getreide, Gemüse und Obst entstehen frische Aufstriche für jeden Geschmack. Warenkunde und Geräteliste helfen bei der praktischen Umsetzung in der Küche. Außerdem gibt es Vorschläge fürs Lunchpaket und kreative Geschenkideen. Spaß bei der Zubereitung und das Wissen, was drin ist, machen diese Brotaufstriche zu köstlichen Begleitern fürs tägliche Brot!

Buchcover von Vegetarisch grillen

Grimm, Jutta

Vegetarisch grillen

Verlag: pala-Verlag, Darmstadt
ISBN: 978-3-89566-242-3
Seiten/Umfang: 160 Seiten, Hardcover
Erschienen: 2004
Preisinfo: 9,90 Euro
Vollwertige Rezepte
... alles lesen

Wer sich vegetarisch ernährt, muss noch lange nicht die Einladung zum Grillfest ausschlagen! Denn es gibt sie, die Alternative zu Würstchen und Steak. Dieses Buch zeigt mit über 100 Rezepten, welche Köstlichkeiten vegetarisches Grillen jenseits von Folienkartoffeln bereithält. Die Rezepte reichen von gegrillten Gemüse- und Obstspezialitäten über Käsiges, Spieße und Bratlinge bis zu Steckerlbrot, Grillfladen und verschiedenen Marinaden, natürlich vegetarisch und vollwertig. Bei Maiskolben mit Knoblauchbutter, Liebesäpfeln und knusprig gefüllten Champignons, Käsepäckchen, Kichererbsenküchlein, Gemüsetortillas mit Salsa oder Crêpes finden auch »eingefleischte« Grillfans leckere Alternativen zur heiß geliebten Bratwurst. Die Rezepte sind unkompliziert und lassen sich grillfreundlich vorbereiten. Außerdem werden wichtige Fragen rund ums Grillen beantwortet: Grillgeräte für draußen und drinnen, unkonventionelles und ökologisches Grillen, Tipps für den selbst gebauten Grill oder Alternativen zur Alufolie. Nicht nur für Vegetarier und nicht nur für laue Sommernächte! Ein beliebtes Mitbringsel zu jeder Grillparty! Der originelle Geschenkcharakter des Buchs wird durch die witzigen Cartoons von Renate Alf unterstrichen

Buchcover von Alte Gemüsearten neu entdeckt

Haßkerl, Heide

Alte Gemüsearten neu entdeckt

Verlag: Leopold Stocker Verlag, Graz und Stuttgart
ISBN: 978-3-7020-1142-0
Seiten/Umfang: 147 Seiten 120 Farbfotos
Erschienen: 2008
Preisinfo: 14,95 Euro

... alles lesen

Die Biolandwirtin und Gemüsefetischistin Heide Haßkerl www.wildpflanzen-kueche.de reiht sich in den Retro-Trend ein. Nach alten Obstsorten, alten Bauerngärten, Großmutters oder Großvaters Wissen nun alte Gemüsearten, neu entdeckt. 23 Pflanzenporträts machen die 147 Seiten schmackhaft: Von der Haferwurzel über Pastinake, Dicke Bohnen, über Teltower Rübchen, Stielmus und Mangold bis hin zu Buchweizen, Mauswicke, Nachtkerze oder Erdbeerspinat, es gibt viel zu entdecken. Zu jedem dieser Gemüse finden sich leckere Ideen: Beginnen wir unser gedankliches Mahl mit einer Haferwurzel-Shitake-Suppe, wenden uns dann einem Pastinakenbratstück zu, naschen zwischendurch gebackene Nachtkerzen im Kräuterdip, als Vegetarier danach Stielmusgemüse mit Käseklößchen, um uns anschließend an der Spargelerbsen-Gemüsepfanne zu laben und zum Abschluss Gute-Heinrich-Waffeln reinzuschieben. Warum verabreden wir uns nicht mal bei der lukullischen Dame zum Gourmet-Urlaub und probieren alles durch, bis wir rund und dick sind wie ein Teltower Rübchen und glänzend wie überbackene Mangoldwickel? Wahrscheinlich aber läuft das wieder nicht und so läuft uns nur Wasser im Mund zusammen, was man alles essen könnte, wenn man denn das passende Gemüse dazu hätte, die Zeit...und genau dieses Buch...

Buchcover von Holunder, Dost und Gänseblümchen...

Hasskerl, Heide

Holunder, Dost und Gänseblümchen...

Verlag: pala-Verlag, Darmstadt
ISBN: 978-3-89566-253-9
Seiten/Umfang: 200 Seiten, Hardcover
Erschienen: 2009, überarbeitete und erweiterte Neuauflage
Preisinfo: 14,00 Euro
Vegetarische Rezepte mit wilden Kräutern und Früchten
... alles lesen

Die Natur hat eine immense Vielfalt an wertvollen Pflanzen zu bieten, die heilkräftige Eigenschaften besitzen und überdies lecker schmecken. Alte Kochbücher zeugen von der Selbstverständlichkeit, mit der Wildkräuter und -früchte früher in der Küche verwendet wurden. Zu den bekannteren Vertretern gehören Brennnessel und Löwenzahn, doch wussten Sie, dass junge Triebe der Klette zart nach Schwarzwurzeln schmecken und Gänseblümchenknospen in Essig an Kapern erinnern? Heide Hasskerl gibt in diesem Buch Tipps zum Bestimmen und Sammeln von Wildpflanzen. Sie beschreibt erprobte Rezepte der Marmeladen- und Geleebereitung und erläutert die Methoden der Teefermentation und der Hausweinbereitung. Über 30 heimische Wildkräuter und -beeren werden in Porträts vorgestellt, von Bärlauch über Hagebutte, Löwenzahn und Quendel bis zu Waldhimbeere und Zitronenmelisse. Zu jedem Porträt gibt es ungewöhnliche und vielversprechende vegetarische Rezeptideen. Die Auswahl reicht von deftigen Suppen und luftig lockeren Gratins, Aufläufen und Omeletts über zarte Kuchen und Desserts bis hin zu Wein, Likör, Marmeladen, Gelees und Sirup. Salbeispätzle, gebackene Holunderblüten, Brennnesselpudding, Walderdbeersuppe oder Wiesenbocksbartauflauf deuten nur an, was die Natur unserem Kochtopf an Köstlichkeiten zu bieten hat. Wer neugierig ist, was die Natur für unseren Kochtopf alles zu bieten hat, darf sich von diesem Buch inspirieren lassen.

Buchcover von Natur pur

Hutter, Claus-Peter et. al.

Natur pur

Verlag: Hallwag Verlag
ISBN: 3444104758
Seiten/Umfang: Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
Erschienen: 1996
Preisinfo: ab 9,80 Euro
das Kochbuch für aufgeklärte Feinschmecker
... alles lesen

In diesem etwas anderen Kochbuch sind hier die Rezepte den Lebensräumen zugeordnet. Die Autoren wollen wieder das Bewusstsein für natürliche Lebensmittel wecken, das in den Zeiten der vorwiegend industriell hergestellten Nahrungsmittel bei vielen Menschen völlig verloren gegangen ist. Die Eintönigkeit der Lebensmittel in der Fast-Food-Zeit hat auch eine zunehmende Zerstörung und Vereinheitlichung unserer Kulturlandschaft zur Folge. Es sind genussfreudige Naturschützer, die erkennen, dass Vielfalt auf der Speisekarte mithilft, der wachsenden Eintönigkeit unserer Landschaften Einhalt zu gebieten. Das Buch mit seinen tollen Rezepten und wunderschönen Fotos hilft also nicht nur, Geruch- und Geschmackssinn zu schärfen, sondern auch den Blick für die Probleme unserer Natur und Landschaft. (Ich halte das Buch für ganz toll, habe auch schon Rezepte nachgekocht. Eine tolle Mischung aus Naturschutz und Genuss, ohne erhobenen Zeigefinger und ohne das verkrustete Müesli-Image der Vollwertköstler. Naturschützer sind sinnliche Menschen, ich hätte da schon wieder eine Idee für ein Buch....)

Buchcover von Minze

Kleinod, Brigitte / Strickler, Friedhelm

Minze

Verlag: Eugen Ulmer Verlag
ISBN: 3-8001-4909-5
Seiten/Umfang: 63 Seiten, 62 Fotos
Erschienen: 2006
Preisinfo: ab 7,90 Euro

... alles lesen

Das ist ein Buch für den rechten Geschmack. Und für Duftnasen. Die Biologin Brigitte Kleinod und Gärtnermeister Friedhelm Strickler haben sich für dieses kleine Büchlein verbunden, um alles und allerlei über Minze und Co. zusammenzutragen. Das ist bestens gelungen. Im ersten Kapitel werden die verschiedenen Minzearten und Sorten vorgestellt, von den Wildminzen über Pfefferminzen zu den Frucht- und Tee- bis zu den Schmuckminzen. Auch die Nichtminzen-Minzen wie Bergminze, Blauminze oder Katzenminze kommen nicht zu kurz. Anschließend geht es weiter mit schönen Minzenbeeten. Für alle Standorte und Plätze im Garten gibt es Pflanzvorschläge: Tee-, Duft-, Kräuter-, Stauden- oder Schattenbeet, aber immer minzgrün gefärbt. Der Gaumen verlangt nach so viel duftiger Lektüre nach Handfestem, und das kommt über Minzen in der Küche mit vielerlei Rezepten für pikante Gerichte, Salate, Vorspeisen, Desserts und Getränke. Kleine Einschübe erläutern Wachstum und Pflege, Vermehrung oder Trocknung. Mithin, ein Werk für jeden Geschmack. Es hat gefehlt und außerdem ist es: viel Buch für wenig Geld.

Buchcover von Köstliches aus der Naturküche

Laux , Helga und Hans E.

Köstliches aus der Naturküche

Verlag: Franckh-Kosmos Verlag
ISBN: 344007210X
Seiten/Umfang: Broschiert: 62 Seiten
Erschienen: Februar 2002
Preisinfo: ab 5,00 Euro

... alles lesen

Ein hübsches Bändchen mit 120 wunderschönen Fotos und vielen Tips zum Ernten, Sammeln und dem Anbau von Kräutern und Früchten, zur Zubereitung und dem Konservieren, mit Sammelkalender, Pflanzenportraits und vielen Rezepten nach Jahreszeiten. Im Gegensatz zu vielen aufwendigen Kochbüchern, bei denen die Gerichte fürs Foto angefärbt und mehr fürs Auge als für den Magen auf den Teller drapiert werden, vermittelt dieses Büchlein etwas von der Achtung und Liebe zu den verwendeten Pflanzen und der Harmonie, mit der das Autorenehepaar die Gerichte zubereitet, fotografiert und beschrieben hat.

Buchcover von Wildpflanzen zum Genießen...

Lüder, Rita und Frank

Wildpflanzen zum Genießen...

Verlag: kreativpinsel Verlag, Neustadt
ISBN: 978-3-9814612-0-6
Seiten/Umfang: 288 Seiten, DIN A4, Hardcover
Erschienen: 2012, 2. Auflage
Preisinfo: 19,95 Euro
...für Gesundheit, Küche, Kosmetik und Kreativität
... alles lesen

Auch beim Verlag kreativpinsel bestellbar: An den Teichen 5, 31535 Neustadt, www.kreativpinsel.de. Dieses Buch ist ein Hochgenuss in jeder Hinsicht: Mit vielen prächtigen und teilweise großformatigen Farbfotos, mit zauberhaften Illustrationen von Rita Lüder, einer liebevollen und facettenreichen Gestaltung, mit rund 200 Portraits wild wachsender Pflanzen und Steckbriefen 70 giftiger Doppelgänger, informativen Tabellen und Übersichten - aber nicht zuletzt auch mit vielen kreativen Rezepten für die Verwendung von Pflanzen für die Gesundheit, in der Küche, für Haut und Haar oder beim Basteln und Spielen. Nachdem die Biologin Dr. Rita Lüder u.a. bereits drei völlig neuartig konzipierte und leicht verständliche Grundkurse zur Pflanzen-, Gehölz- und Pilzbestimmung im Verlag Quelle & Meyer veröffentlicht hat, legte sie hier zusammen mit ihrem Mann Frank im Eigenverlag einen Prachtband ganz anderer Art vor, der über ein reines Bestimmungsbuch weit hinausgeht. Das Ehepaar Lüder möchte damit nicht mehr und nicht weniger, als ihre Leser ein bisschen glücklicher zu machen und für die Natur zu begeistern. Sie möchten es den Menschen erleichtern, „die Kräuter in der Natur zu finden, kennen zu lernen und als Bereicherung und Genuss in ihr Leben einzubauen“. Und am Ende gibt’s dann zu Hause ja vielleicht mal ein leckeres Klettenkonfekt oder Stängelkuchen, Butterschnecken, Blütenmuffins, Hopfenspargel, Kalmuslikör oder Wurzelwein. Und im Badezimmer duften Labkrautdeo, Pappelsalbe und Wacholderbadekugeln... „Wildpflanzen zum Genießen...“ ist zwar kein Gartenbuch im engeren Sinne. Trotzdem sollte sich dieses Werk kein Naturgärtner entgehen lassen, zumal es auch ein wunderschönes Geschenk für befreundete Gärtner und Naturliebhaber abgibt. Kaum zu glauben, dass dieses aufwändig gestaltete Buch nur 19,95 € kostet.

Buchcover von Pilze zum Genießen...

Lüder, Rita und Frank

Pilze zum Genießen...

Verlag: kreativpinsel Verlag, Neustadt
ISBN: 978-3-9814612-3-7
Seiten/Umfang: 239 Seiten, DIN A4, Hardcover
Erschienen: 2013, 1. Auflage
Preisinfo: Euro
Das Familien-Pilzbuch für Küche, Kreativität und Kinder
... alles lesen

Auch direkt ab Verlag kreativpinsel lieferbar: An den Teichen 5, 31535 Neustadt, www.kreativpinsel.de Vorsicht: Dieses Buch kann süchtig machen nach Pilzen! Süchtig nach ihren überwältigenden Reizen für Gaumen und Nase, nach ihrer bizarren Formenvielfalt und extremen Farbpalette, den skurrilen Namen und Mysterien im Reich der Pilze, den sinnlichen Naturerlebnissen bei der Suche nach ihnen... Die promovierte Biologin Rita Lüder und ihr Mann Frank waren beide schon als Kinder „in den Pilzen“. Und dieser Virus hat sie nie wieder losgelassen. In jeder Zeile und Abbildung ihres Buches wird spürbar, dass sie diese Leidenschaft mit ihren großen und kleinen Lesern teilen möchten. Dabei werden die Pilze keineswegs auf die Pfanne reduziert. Nicht minder detailliert wird auch erklärt, wie sie sich etwa zu Papier oder Zunder verarbeiten lassen, zu Farbstoffen, Beizen, Tinte, Straßenkreide, Stempeln, Schmuck, Halsketten - oder auch zu heilsamen Tees. Und am Rande gibt es viele interessante Geschichten, Mythen und Fakten zu Pilzen, die mikroskopisch klein oder gigantisch groß daherkommen können. Den Europarekord hält ein Porling, dessen Fruchtkörper einen Umfang von 4 m und ein Gewicht von 300 kg aufweist. Noch monströser ist das Myzel („Wurzelgeflecht“) eines schätzungsweise 2400 Jahre alten Hallimaschs in Oregon/USA, das sich auf einer Fläche von 880 Hektar breit macht und rund 600 Tonnen schwer sein dürfte! Rita und Frank sind überzeugt davon, dass Pilze für Kinder keineswegs gefährlicher sind als Pflanzen: Von den etwa 8000 Großpilzen in Mitteleuropa sind einige 100 genießbar, 150 giftig, aber nur 10 tödlich giftig, entsprechend den 10 bekannten tödlichen Giftpflanzen. Wobei es jedoch keinen einzigen Pilz gibt, der bei bloßer Berührung Hautreizungen verursacht. Auf 200 ganzseitigen Artenportraits zeigen die Lüders, wie sich essbare sicher von ungenießbaren und giftigen Pilzen unterscheiden lassen. Weit über tausend Farbfotos und hunderte detaillierter Farbzeichnungen helfen dabei, Verwechslungen zu vermeiden. Ergänzend informiert ein gesondertes Kapitel speziell über Giftpilze und ihre Doppelgänger. Einsteigern wird genau erklärt, was beim Sammeln wichtig ist, wo und wie sie suchen sollten, mit welchen Pilzen sie auf der sicheren Seite sind und was bei der Lagerung und Zubereitung alles zu beachten ist. Und natürlich gibt es dazu noch jede Menge leckerer Pilzrezepte zum Nachkochen und Genießen! Ergänzt wird das äußerst übersichtlich und lesefreundlich gestaltete Familien-Pilzbuch durch eine Schnellübersicht zu den verschiedenen Arten, eine Tabelle über die vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten, ein detailliertes Schlagwortverzeichnis und interessante Literaturempfehlungen. Nach den „Wildpflanzen zum Genießen“ ein weiterer Volltreffer aus dem Hause Lüder - und wieder zu dem angesichts der aufwändigen Aufmachung erstaunlich günstigen Preis von 19,95 €.

Buchcover von Noch mehr Wildfrüchte, -gemüse und -kräuter

Mayer, Elisabeth

Noch mehr Wildfrüchte, -gemüse und -kräuter

Verlag: Stocker Verlag
ISBN: 978-3-7020-1214-4
Seiten/Umfang: 208 Seiten, zahlreiche Fotos und Zeichnungen
Erschienen: 2009
Preisinfo: 14,95 Euro

... alles lesen

Tauchen wir ein in die Welt der leiblichen Genüsse aus Wildpflanzen, so kommen wir auch als Nicht-Österreicher kaum an Elisabeth Mayers Wirken vorbei. Mehrere im Grazer Stocker Verlag erschiene Werke dienen der Bekanntmachung von allseitigem Nutzen der Feld-, Wald- und Wiesenflora. Großmutters verlorenes Wissen vermittelt die engagierte Fachfrau, Landschaftsökologin und -planerin seit über einem Jahrzehnt. Das neueste Werk präsentiert uns noch mehr von allem. Übers Jahr verteilt zeigt die pfiffige Autorin allerlei Leckereien in Garten und am Wegesrand auf. Wir machen uns Sauerklee-Buttermilch, servieren dazu Giersch-Rösti und hinterher kredenzt man Nessel-Palatschinken. Im Frühsommer genießt unsereiner Spitzwegerich-Suppe, dazu Getreiderisotto mit Blütenknospen, daneben die Mousse vom Wiesenschaumkraut auf Roastbeef, als Nachtisch möglichst Hopfen-Soufflé oder Wildspargeltorte. Thymian-Kräuterbutter ist des Sommers Speise mit einem Chutney aus Ampferstängeln. Und weil's so gut war, als Abschluss Mädesüß-Bowle. Der Herbst bringt Schwammelsalz mit Brennnesselsamen. Sie lesen schon, es gibt viel Neues zu erkosten. Noch mehr - leider nur im Buch.

Buchcover von Das Beerenbuch

Oldendorf-Caspar, Sigrid

Das Beerenbuch

Verlag: pala-Verlag, Darmstadt
ISBN: 978-3-89566-258-4
Seiten/Umfang: 192 Seiten
Erschienen: April 2009, Hardcover
Preisinfo: 9,90 Euro
Gesunde Vielfalt - Anbau im Garten - Vollwertige Rezepte
... alles lesen

Beeren sind ein Fest für die Sinne und obendrein gesund. Das macht die leckeren Früchtchen zu heiß ersehnten Frühlings- und Sommerboten. Dieses Buch erklärt Anbau und Pflege der zwölf beliebtesten Beeren: von Erdbeere und Himbeere über Heidelbeere, Brombeere, Stachel- und Johannisbeere bis zu Preiselbeere und Cranberry. Geheimtipps bei Gärtnern sind Kreuzungen wie Josta und Boysenbeere. Auch Holunder und Sanddorn dürfen nicht fehlen. Porträts stellen jeweils ausgewählte Sorten vor und informieren über Gesundheitswert und Naturheilkunde. Zum Einkauf bester Qualität und zum Pflücken in der Natur gibt es praktische Tipps. Frischen Beeren kann kaum jemand widerstehen, genauso gut schmecken sie im Kuchen oder in süßen Hauptgerichten. Die vollwertigen Rezepte mit Beeren in diesem Buch sind erprobt und Schritt für Schritt erklärt. Gerichte mit frischen Beeren sind ebenso dabei wie Rezepte zum schonenden Kochen von Marmelade, Gelee und Saft.

Buchcover von Das Bioland-Kochbuch

von Küster, Silke

Das Bioland-Kochbuch

Verlag: Falken Verlag
ISBN: 380684979X
Seiten/Umfang: 127 Seiten, gebundene Ausgabe
Erschienen: 1997
Preisinfo: ab 9,95 Euro

... alles lesen

Dieses wunderschöne Buch ist mehr als nur ein Kochbuch mit trendigem Titel, denn es begründet knapp, aber prägnant, warum wir uns für biologisch angebaute Lebensmittel entscheiden sollten. Bioprodukte sollen aber nicht nur der Natur, unserer Landschaft und den Landwirten das Überleben sichern, sondern auch der Gesundheit dienen und vor allem schmecken. Letzteres bezweifelt niemand mehr, der die Abbildungen der Gerichte gesehen und die Rezepte gelesen hat. Ein Saisonkalender hilft, sich auf die regional produzierten Gemüse einzustellen, was aber keinesfalls bedeutet, dass wochenlang das Gleiche auf den Tisch kommen muss. Ein Blick auf die Zubereitungszeiten zeigt, dass biologisch Kochen nicht gleichzeitig der Verzicht auf Erwerbstätigkeit für die Hausfrau bedeutet.