Kooperation und Partner

Wir - der Naturgarten e.V. - zeigen den politischen, den ökologischen, immer aber den individuellen Rahmen von naturnahem Grün. Und wir zeigen, wie vielfältig die Idee inzwischen ist und wie facettenreich sie wahrgenommen und umgesetzt wird.

Als Neuanlage auf Kies oder Schotter, durch Aufwertung artenarmer Rasenflächen mit Wildstauden oder regionalen Saatgut, durch langsame Umgestaltung über angepasste Pflege. Die Handelnden könnten dabei nicht unterschiedlicher sein: Privatmensch mit oder ohne Naturgarten e.V.-Regiogruppe im Hintergrund, Bio-Student, Grünflächenleiter, Umweltreferent. Ob als Naturschützer, als Referent, Planer oder Bauhofleiter - wir erfahren: 

1. alles ist wichtig und richtig
2. es gibt viele Schritte, Wege und Ideen zum Erfolg

Deshalb geben unsere Medien wohl den zurzeit besten Überblick über Methoden, Technik und Herangehensweisen, zu Ideen und Visionen des naturnahen Gartenbaus. Und vor allem über die Akteure der Praxis. Vor allem aber zeigen wir, dass naturnahes Grün überall möglich ist. Auf seine immer eigene Weise, so wie es von den Menschen vor Ort getragen und verstanden wird. Überall. 1600 Mitglieder in Deutschland und 10 europäischen Nachbarländern erkennen: Nur zusammen wird es gut. So entsteht in diesen Moment des Lesens ein Netzwerk des Lebens. Das wir in der Landkarte des Lebens und den naturnahen Beispielen real abbilden, um es vor Ort real anschauen und nachmachen zu können.

Und: Wir können es nicht alleine schaffen. Bei allem eigenen Bemühen, das muss scheitern. Sogar innerhalb unseres unglaublich vielfältigen Naturgartenvereins. Deshalb haben wir Mitstreiter an Bord geholt. Sie reichen von Naturschutzverbänden wie NABU, LBV oder BUND bis hin zu Hochschulen wie die von Sachsen Anhalt und den Bio-Anbauverband BIOLAND. Wir freuen uns, dass auch der Bundesverband Garten- und Landschaftsbau (BGL) und die Kommunen für biologische Vielfalt die Idee für mehr naturnahes öffentliches Grün unterstützen.

Und addieren wir zum einen das andere, kommen wir ohne die Vernetzer vom Netzwerk Blühende Landschaft (NBL) lange nicht so weit. Das Netzwerk blühendes Vorarlberg/ Bodenseeakademie wiederum hilft uns über die Grenze, wo wir uns bei der Vorarlberger Naturvielfalt in der Gemeinde sowieso zuhause fühlen.

Was wir uns insgeheim vorstellen? Möge unsere Arbeit dazu beitragen, die vielen Ansätze und Praktiker miteinander noch stärker zu verbinden und zu vernetzen. Sie als Leser sind in der vorteilhaften Lage, sich Ihren Weg aus den vielen Beispielen selber raussuchen zu können. Oder mögen Sie lieber einen ganz eigenen ausprobieren? Wir wünschen Ihnen dazu Mut, Durchhaltevermögen und daraus resultierend letztlich Erfol.